Köln – Braunschweig überwintert als Tabellenführer, Nürnberg trifft und trifft und trifft, zwei Aufsteiger siegen auch zum Abschluss ihrer starken Hinrunden im Unterhaus. bundesliga.de präsentiert euch fünf wissenswerte Dinge zum 17. Spieltag auf einen Blick.

>>> Jetzt beim offiziellen Bundesliga Fantasy Manager anmelden!

1) Herbstmeister Braunschweig

Eintracht Braunschweig hat nach dem 0:0-Unentschieden beim Karlsruher SC zum zweiten Mal nach 2012 die Herbstmeisterschaft gefeiert. Mit 34 Punkten aus den 17 Spielen führen die Niedersachsen die Tabelle vor den Bundesliga-Absteigern und Top-Favoriten Hannover und Stuttgart an. Elf der letzten zwölf Herbstmeister sind am Ende ins Oberhaus aufgestiegen - auch die Eintracht 2013.

>>> Keine Tore zwischen KSC und Braunschweig

2) Club stellt Rekord ein

Der 1. FC Nürnberg hat sich durch das 2:1 gegen den 1. FC Kaiserslautern am Montagabend in die Geschichtsbücher eingetragen. Die Franken trafen im 38. Spiel in Folge und stellten damit den ewigen Zweitliga-Rekord von Wattenscheid aus den Jahren 1987 und 1988 ein.

>>> Nürnberg behält Aufstiegsplätze in den Augen

Im Video: Die Top-5-Tore des 17. Spieltags

3) Beste Dynamo-Hinrunde

Die SG Dynamo Dresden hat erstmals überhaupt beim DSC Arminia Bielefeld gewonnen. Durch den 2:1-Sieg spielten die Sachsen ihre bisher beste Hinrunde in der 2. Bundesliga: Mit 27 Punkten belegt Dresden den siebten Tabellenplatz.

>>> Dresden schließt Jahr mit Sieg in Bielefeld ab

4) Würzburg furios

Der FC Würzburger Kickers hat mit dem 3:0 gegen den VfB Stuttgart seinen höchsten Heimerfolg in dieser Saison geholt. Die Kickers verloren dadurch in dieser Spielzeit seltener als die Schwaben. 27 Punkte bedeuten für die Unterfranken Rang sechs zur Winterpause.

>>> Wahnsinn - Würzburger Kickers schocken Stuttgart

5) Kiezkicker melden sich zurück

Der FC St. Pauli ist beim 1:1-Remis gegen den VfL Bochum 1848 als letztes Team erstmals als Punktgewinner nach einem Rückstand vom Platz gegangen. Die Elf vom Millerntor ist nun seit drei Spielen ungeschlagen.

>>> Bouhaddouz sichert Pauli einen Punkt gegen Bochum