ANZEIGE

St. Johann - Im dritten Testspiel im Rahmen des Trainingslagers in Südtirol hat sich der MSV Duisburg gegen Gastgeber SK Sankt Johann mit 19:1 (4:1) durchgesetzt. Zuvor hatten die Zebras gegen Slavia Prag ein 1:1 erarbeitet und KF Skenderbeu mit 1:0 bezwungen.

Bitter: Neuzugang Dan-Patrick Poggenberg prallte gleich zu Beginn bei einem gemeinsamen Rettungsversuch mit Schlussmann Maurice Schumacher zusammen und zog sich dabei einen Schienbeinbruch im linken Bein zu. "So etwas passiert, wenn das Team nicht mit der nötigen Anspannung ins Spiel geht", ärgerte sich Trainer Gino Lettieri. "Nach dem Wechsel haben wir dann gezeigt, wie man gegen einen solchen Gegner agieren muss."

Die Highlights der 1. Halbzeit

5. Minute: Übler Auftakt. Maurice Schumacher rasselt bei einer Rettungsaktion mit Dan-Patrick Poggenberg zusammen und trifft seinen Teamkameraden voll. Im Krankenhaus wird bei Pogge ein Schienbeinbruch diagnostiziert.

11. Minute: Jetzt hat es auch Simon Brandstetter erwischt. Auch er muss runter, muskuläre Probleme. Für ihn kommt Nico Klotz.

12. Minute: Da ist nach all‘ den unschönen Momenten die Führung für den MSV. Stani Iljutcenko nutzt die Vorarbeit des gerade eingewechselten Gastspielers Christian Daminuta.

39. und 41. Minute: Doppelschlag! Erst macht‘s Stani zum dritten und erhöht mit einer feinen Einzelleistung auf 3:1 (39.), dann schließt Ahmet Engin zwei Zeigerumdrehungen später eine feine Ballstafette zum 4:1-Pausenstand ab.

Die Highlights 2. Halbzeit

55. – 58. Minute: Kingsley Onuegbu grüßt Michael Tönnies! Drei Hütten in vier Minuten! Erst legt zweimal Janjic quer ab, dann hält der SK-Keeper in einer irren Szene zwar dreimal Klasse gegen den ballernden King, ist gegen den vierten Schuss aber machtlos. 7:1.

59. – 62. Minute: Es geht noch schneller … Janjic, Dausch mit einem Distanzkracher in den Zwickel und schon wieder der nur kurz pausierende King erhöhen auf … Moment mal … Jau, 10:1! 68. Minute: Wieder Kingsley Onuegbu! Dominik Behr passt fein auf Thomas Bröker, und der legt so auf den King ab, dass er nur noch einschieben muss.

74. und 75. Minute: Jetzt doppelt Bröker! Erst legt King vor dem 12:1 fein ab, dann scheitert Grote zum zweiten Mal am auf der Linie klärenden Jöchl, doch den Abpraller macht wieder Bröker rein.

90. und 91. Minute: Noch einmal Thomas Bröker und dann endlich auch Dennis Grote, dessen Schuss diesmal erst kurz hinter der Linie weggeschlagen wird, sorgen für den 19:1-Endstand.

Am Mittwoch, 8. Juli 2015, geht es für den MSV aus Tirol dann wieder in Richtung Heimat. Der nächste Test wartet am Samstag, 11.07.2015, im Rahmen des Schauinsland-Reisen-Arena-Tages (freier Eintritt, ab 12 Uhr), wenn um 18:30 Uhr der VfL Bochum zu Gast ist.

Aufstellung MSV Duisburg 1. Halbzeit: Schumacher – Feltscher, Bajic, Dum, Poggenberg (5. Daminuta) – Hajri, Albutat – Scheidhauer, Engin – Iljutcenko, Brandstetter (11. Klotz).

Aufstellung 2. Halbzeit: Schumacher – Behr, Bohl, Meißner, Wolze – Daminuta, Dausch – Bröker, Janjic, Grote – Onuegbu

Tore: 0:1, 0:2 Iljutcenko (12., 22.), 1:2 Grander (30.), 1:3 Iljutcenko (39.), 1:4 Engin (41.), 1:5, 1:6, 1:7 Onuegbu (55., 57., 58.), 1:8 Janjic (59.), 1:9 Dausch (60.), 1:10, 1:11 Onuegbu (62., 68.), 1:12, 1:13 Bröker (74., 75.), 1:14, 1:15 Onuegbu (78., 80.), 1:16 Janjic (81., Elfm.), 1:17 Bröker (84.), 1:18 Bröker (90.), 1:19 Grote (90+ 1.)