ANZEIGE

München - Die Clubs der 2. Bundesliga stecken mitten in der Vorbereitung und haben noch knapp zwei Wochen bis zur neuen Saison.

Wann haben die Vereine das Training aufgenommen? Welche Neuzugänge waren dabei? Wurden bereits Saisonziele formuliert? Und wann stehen die nächsten Testspiele an? All diese Fragen beantwortet bundesliga.de kurz und knapp auf einem Blick. Zudem gibt's einen interessanten Fakt zu jedem Club.

Die Übersicht: Alle Vorschauen, Fahrpläne und Wechsel

MSV Duisburg

"Wir haben eine ganz schwere Saison hinter uns und versuchen gerade, daraus zu lernen", sagt MSV-Trainer Oliver Reck, der mit seiner Mannschaft am 24. Juni das Training zur neuen Saison wieder aufgenommen hat. Und das ein Lernprozess schon einmal länger dauern kann, zeigen die Testspielniederlagen gegen Bayer Leverkusen (1:5) und 1860 München (0:4) (Sommerfahrplan).

"Wir haben zwar noch nicht so gute Testergebnisse erzielt, aber für mich zählt sowieso nur das Resultat am 1. Spieltag. Darauf arbeiten wir hin", gibt Reck die Marschroute auf. Zum Team kommen einige gestandene Neuzugänge wie Dortmunds Julian Koch (Transferbörse), die ihrem Trainer viel Mut für die neue Spielzeit machen.

Wussten Sie, dass... der MSV Duisburg in der letzten Saison das jüngste Team der 2.Bundesliga stellte? Alle eingesetzten Spieler hatten ein Durchschnittsalter von nur 25,5 Jahren.

VfL Bochum

Im dritten Zweitliga-Jahr in Folge hat der VfL Bochum einen personellen Umbruch vollzogen, der dem Kader ein deutlich verändertes Gesicht verpasst. Damit standen Coach Andreas Bergmann beim Start am 15. Juni sieben neue Spieler zur Verfügung, die die abgewanderten Leistungsträger wie Björn Kopplin (Union Berlin) ersetzen sollen (Transferbörse). Eine zentrale Rolle soll Alexander Iashvili (Foto, KSC) zukommen.

In den Testspielen gab es neben überzeugenden Siegen auch zwei Niederlagen gegen den VfB Hüls (0:2) und den VfL Osnabrück (1:3) (Sommerfahrplan). Die Routiniers Maltritz, Freier und Dabrowski sollen zusammen mit den jungen Talenten um Leon Goretzka zu einer echten Einheit werden. "Wir wollen Verfolger der Top vier oder fünf der Liga sein", sagt Sportdirektor Jens Todt.

Wussten Sie, dass... der VfL Bochum in seine dritte Zweitliga-Saison in Folge geht? In den ersten fünf Jahren stiegen die Bochumer noch jedes Mal auf.

FC Ingolstadt 04

Beim FC Ingolstadt geht der Blick nach oben. Das Team von Trainer Tomas Oral bereitet seit dem 10 Juni auf die Augabe vor, in dieser Saison nicht gegen den Abstieg zu spielen. Dafür wurden bei den "Schanzern" namhafte Neuzugänge wie Nürnbergs Christian Eigler (Foto) oder Leverkusens Danny Da Costa (Transferbörse) präsentiert, die über viel Bundesligaerfahrung verfügen.

"Wir haben es geschafft, den Kern der Mannschaft aus der vergangenen Saison, der letztlich in der Rückrunde für den Klassenverhalt verantwortlich war, zu halten", so der 39-Jährige. Die neuen Akteure würden zusätzlich "die Qualität erhöhen". Bis jetzt hat der FCI nur im Test gegen FK Jablonec (1:1) nicht gewinnen können (Sommerfahrplan).

Wussten Sie, dass... die "Schanzer" in der Rückrundentabelle der letzten Saison einen starken fünften Platz belegten? Nach zehn Punkten in der Hinrunde (Letzter) holten die Oberbayern in der Rückrunde 27 Punkte (sechs mehr als Aufsteiger Düsseldorf).

FSV Frankfurt

Bis zum 20. Juli befindet sich der FSV im Trainingslager in Bad Kreuznach (Rheinland-Pfalz), danach folgt mit dem VfB Stuttgart am 26. Juli noch ein echter Härtetest. Nachdem die Frankfurter die ersten sechs Tests mit nur einem einzigen Gegentor souverän gewannen, zog die Elf von Trainer Benno Möhlmann gegen Bundesligist Mainz 05 erwartungsgemäß mit 0:2 den Kürzeren (Sommerfahrplan). Dass dann aber auch gegen Kaiserslauterns Reserve nicht mehr drin war als eine 0:2-Pleite, ärgerte den Coach: "Wir haben nicht gut gespielt. Wir werden die Trainingsbelastung jetzt runterfahren und sehen, wie wir dann spielen."

Die Frankfurter, deren neuer Kapitän Björn Schlicke heißt, haben sich in der Offensive mit den bundesligaerfahrenen Matthew Leckie (Gladbach) und Edmond Kapllani (Augsburg, Foto) ordentlich verstärkt (Transferbörse). Auch in dieser Saison ist der Klassenerhalt das Saisonziel des Vorjahres-13., der in Sandhausen in die Saison startet.

Wussten Sie, dass... Benno Möhlmann mit 400 Spielen der Rekord-Trainer der eingleisigen 2. Bundesliga ist?

Energie Cottbus

Der gravierendste Abgang war sicherlich Leonardo Bittencourt, der zum BVB abgewandert ist. Aber mit Boubacar Sanogo (Foto), Nicolas Farina, Daniel Brinkmann, Marco Stiepermann, Guillaume Rippert und Sebastian Glasner hat Energie einige vielversprechende Transfers getätigt (Transferbörse).

Daher auch das Ziel: "Wir wollen einen einstelligen Tabellenplatz und uns weiter verbessern. Steigerungspotential gibt es nach der verkorksten Vorsaison in nahezu allen Belangen", sagte Coach Rudi Bommer zu bundesliga.de. Die bisherigen Tests waren keine Messlatte und wurden zu Null gewonnen. Cottbus trainiert bis zum 23. Juli in Seefeld (Österreich), dort wird das Highlight eine Partie gegen Werder Bremen sein (Sommerfahrplan). Kurz vor dem Zweitligastart messen sich die Lausitzer mit dem englischen Traditionsverein West Ham United (29. Juli). Dann geht es am 1. Spieltag nach Ingolstadt.

Wussten Sie, dass... Energie Cottbus seinen kuriosen Drei-Jahres-Rhythmus durchbrach? Seit 1988 hatten die Lausitzer alle drei Jahre die Spielklasse gewechselt (88-91 DDR-Oberliga, 91-94 Oberliga Nordost, 94-97 Regionalliga, 97-00 2. Bundesliga, 00-03 Bundesliga, 03-06 2. Liga, 06-09 Bundesliga) - nun geht man ins vierte Zweitliga-Jahr in Folge.

FC Erzgebirge Aue

Trainer Karsten Baumann zeigte sich im Gespräch mit bundesliga.de sehr zufrieden mit dem Stand der Vorbereitung. "Wir sind praktisch ohne Verletzte durchgekommen. Alle ziehen gut mit", sagte der Coach. Einen großen Umbruch gab es beim FCE nicht, Tobias Nickenig (Foto) ist noch die prominenteste Verstärkung (Transferbörse). Von den bisherigen Testspielen haben die Sachsen zwar die Mehrzahl gewonnen, doch gegen den Hallescher FC (1:3), Rot-Weiß Erfurt (0:0) und VFC Plauen (1:1) stockte der Motor noch.

Ein offizielles Saisonziel haben die Auer, die sich bis zum 21. Juli im zweiten Trainingslager im thüringischen Bad Blankenburg auf die Saison vorbereiten (Sommerfahrplan), zwar noch nicht ausgegeben, aber Baumann sagt: "Es wäre es sicherlich ein Erfolg, wenn man ohne Abstiegsnöte die Klasse halten kann." Die "Veilchen" empfangen zum Start Aufstiegskandidat FC St. Pauli.

Wussten Sie, dass... der FC Erzgebirge Aue in der vergangenen Saison den größten Absturz aller Zweitligisten hinnehmen musste? Gegenüber Rang fünf in der Spielzeit 2010/11 ging es um zehn Plätze bergab (Rang 15).

SV Sandhausen 1916

Der Drittligameister hat viel Zweitliga-Erfahrung verpflichtet: Fabio Morena wird der neue Abwehrchef, Kim Falkenberg und Timo Achenbach (Foto) kommen aus Aachen und Nicky Adler soll für die Tore sorgen (Transferbörse). Dennoch ist der ganz große Umbruch ausgeblieben.

"Für uns alle ist die 2. Bundesliga eine ganz große Herausforderung, wir alle wissen doch noch gar nicht, was auf uns zukommt. Wer uns vor ein paar Jahren gesagt hätte, dass wir gegen Köln, Lautern oder Hertha um Punkte spielen, wäre doch für verrückt erklärt worden." Für den Aufsteiger geht es im Premierenjahr nur ums Überleben, der Klassenerhalt ist das einzige Ziel. Bis jetzt ist der SVS noch ohne Testspielniederlage - der Härtetest wird nach dem Trainingslager im hessischen Grünberg eine Partie gegen Betis Sevilla (29. Juli) sein (Sommerfahrplan). Das erste Zweitliga-Spiel der Sandhausener wird dann ein Heimspiel gegen den FSV Frankfurt.

Wussten Sie, dass... der SV Sandhausen erstmals in der 2. Bundesliga spielt? Dabei haben sie gleich neun Spieler im Kader, die sogar schon Bundesliga-Spiele bestritten (Dorn 52 für Freiburg und Rostock, Halfar 17 für Hannover, Adler 13 für Nürnberg, Danneberg sieben für Bielefeld, Morena sieben für St. Pauli, Pischorn vier für Stuttgart, Glibo zwei für Kaiserslautern, Langer eins für Stuttgart und Tüting eins für Rostock).

VfR Aalen

Aalen ist schon am 25. Juni in die Vorbereitung gestartet, Trainer Ralph Hasenhüttl konnte nicht klagen: "Fast alle Spieler kamen in einem guten körperlichen Zustand aus der Sommerpause zurück. Alle scheinen ihre Hausaufgaben gut gemacht zu haben. Das ist wichtig, weil wir eine exzellente Fitness brauchen werden, um in der Liga bestehen zu können", sagte der Coach. Mit Routinier Oliver Barth (Freiburg) und Drittliga-Torschützenkönig Marcel Reichwein verstärkte sich Aalen sinnvoll (Transferbörse).

Bis zum 15. Juli weilte die Mannschaft um Kapitän Leandro Grech (Foto) in Leogang in Österreich. Vor dem Start ins erste Zweitligajahr des VfR, der natürlich nur den Klassenerhalt als Ziel hat, testen die Aalener noch gegen hochkarätige Gegner: Celtic Glasgow, Eintracht Frankfurt und Betis Sevilla (17., 20. und 28. Juli, Sommerfahrplan). Am ersten Spieltag geht es dann nach Duisburg.

Wussten Sie, dass... der VfR Aalen in der vergangenen Saison das beste Rückrundenteams der 3. Liga (36 Punkte) war? Aalen katapultierte sich so von Rang acht nach der Hinserie noch auf Platz zwei nach oben.

SSV Jahn Regensburg

Auf dem Transfermarkt hat sich der Sensations-Aufsteiger bisher zurückgehalten, einige Atkeure ohne große Zweitliga-Erfahrung sollen Leistungsträger wie Tobias Schweinsteiger (FC Bayern II) ersetzen. "Wir werden hier sicher auch noch den ein oder anderen neuen Spieler begrüßen dürfen, wollen uns aber nicht hetzen lassen", erklärt Coach Oscar Corrochano (Transferbörse).

Die Testspiele liefen bisher nicht optimal. Zwei Siegen gegen unterklassige Gegner stehen einem Remis gegen Wiesbaden und zwei Pleiten gegen den rumänischen Erstligisten Petrolulu Ploiesti und Regionalligist TSV Buchbach gegenüber. "Wir haben gegen zwei Mannschaften gespielt, die kurz vor dem Saisonstart stehen. Aber natürlich hätten wir gerne gewonnen", meinte Corrochano. Nach einem letzten Härtetest gegen den 1. FC Köln (20. Juli) und dem zweiten Trainingslager im oberbayrischen Bad Birnbach (22. bis 27. Juli) folgt der Start ins "Abenteuer 2. Bundesliga" in der Allianz Arena bei 1860 München (Sommerfahrplan). Einziges Ziel ist auch beim Jahn, die Klasse zu halten.

Wussten Sie, dass... Regensburg in zwei seiner bisherigen drei Zweitliga-Spielzeiten mindestens bis zum achten Spieltag auf den ersten Heimsieg (75/76 bis zum 9., 76/77 bis zum 8.) warten musste? Nur in der Saison 03/04 klappte es bereits am 1. Spieltag mit einem Sieg (1:0 in Aue).