ANZEIGE

Bochum - Fünf Tage vor dem Pokal-Hit gegen Rekordgewinner FC Bayern München hat sich der VfL Bochum im Aufstiegsrennen der 2. Bundesliga zurückgemeldet. Zum Wiederbeginn nach der Winterpause bezwangen die Westfalen den Tabellenzweiten SC Freiburg mit 2:0 (1:0) und näherten sich bis auf zwei Punkte dem Relegationsplatz drei.

Marco Terrazzino mit dem ersten Kopfballtor seiner Profikarriere (13.) und Tim Hoogland, der einen Weitschuss von Stefano Celozzi mit der Hacke ins Netz lenkte (67.), sicherten den Gastgebern einen Start nach Maß ins Jahr 2016.

Freiburg zu Beginn besser

Vor 18.245 Zuschauern war zunächst Bundesliga-Absteiger Freiburg die spielerisch bessere Mannschaft. Doch VfL-Torhüter Manuel Riemann machte mehrere gute Chancen der Gäste zunichte. Nach der Pause allerdings verdiente sich Bochum den Sieg, die Breisgauer kamen kaum noch gefährlich vor das Tor der Gastgeber. Der VfL, nun seit fünf Heimspielen ungeschlagen, robbt sich also langsam wieder an die Spitzenplätze heran.

Liveticker mit Aufstellungen und Statistiken