ANZEIGE

Ingolstadt - Der FC Ingolstadt hat sich in der 2. Bundesliga die Tabellenführung zurückerobert. Die Schanzer bezwangen Bundesliga-Absteiger Eintracht Braunschweig durch einen Treffer von Lukas Hinterseer (46.) mit 1:0 (0:0) und schoben sich durch den zweiten Sieg in Folge wieder am 1. FC Kaiserslautern vorbei.

Die Gäste aus Niedersachsen untermauerten ihre schwache Auswärtsform, in fünf Spielen gelang der Eintracht nur ein Punktgewinn. Mit zehn Zählern bleibt das Team von Trainer Torsten Lieberknecht im Tabellen-Mittelfeld.

"Wir bekommen ein dummes Gegentor und nutzen unsere Chancen nicht, das reicht einfach nicht", sagte Braunschweigs Ken Reichel. Ingolstadts Pascal Groß sah das ähnlich: "Wir haben im richtigen Moment unsere Chancen genutzt, der Gegner nicht."

Hinterseer entscheidet das Spiel früh

Die Ingolstädter starteten vor 7750 Zuschauern druckvoll und hatte mehr vom Spiel, verpassten bei Gelegenheiten von Stefan Lex (24.) und Benjamin Hübner (27.) aber die Führung. Erst nach rund einer halben Stunde fand auch Braunschweig in die Partie, einen Schuss von Mirko Boland rettete Marvin Matip kurz vor der Linie (37.).

50 Sekunden nach Wiederanpfiff war es Hinterseer, der einen starken Pass von Regisseur Pascal Groß nutzte. Mushaga Bakenga hätte für die Eintracht ausgleichen müssen, scheiterte aber aus Nahdistanz an Ingolstadts Keeper Ramazan Özcan (56.).

Liveticker mit Statistiken und Aufstellungen