ANZEIGE

München - Fortuna Düsseldorf hat seine eindrucksvolle Erfolgsserie fortgesetzt und für mindestens 18 Stunden die Tabellenführung genommen. Die Rheinländer besiegten Aufsteiger Hansa Rostock zum Auftakt des 12. Spieltags mit 2:0 (1:0) und blieben damit im 20. Pflichtspiel in Serie ungeschlagen.

Durch den zehnten Heimsieg in Folge zog die Fortuna zumindest vorübergehend am bisherigen Spitzenreiter SpVgg Greuther Fürth vorbei, der am Samstag einen Sieg bei Energie Cottbus braucht, um die Tabellenspitze zurückzuerobern.


Röslers Lauf hält an

Hansa musste eine Woche nach dem erlösenden ersten Saisonsieg gegen 1860 München (2:0) dagegen wieder einen Rückschlag hinnehmen und könnte nach Abschluss des Spieltags wieder auf den Regelationsplatz zurückzufallen. Die Tore erzielten Jens Langeneke per Foulelfmeter (27.) und Sascha Rösler, der auch im neunten Heimspiel nacheinander erfolgreich war (54.).

"Jetzt dürfen wir auch mal feiern, das haben wir uns verdient", sagte Düsseldorfs Mittelfeldspieler Andreas Lambertz: "Die meisten haben gedacht, dass wir Rostock im Vorbeigehen schlagen. Das war nicht der Fall. Aber wir haben die Situation angenommen und gemeistert."

Stürmische Düsseldorfer

Allerdings tat sich die Fortuna im ersten Durchgang sehr schwer gegen die kompakten Rostocker und brauchte schon einen Strafstoß zur Führung: Nach Foul von Kevin Pannewitz an Maximilian Beister zeigte Schiedrichter Robert Kampka auf den Punkt und Langeneke verwandelte sicher.

Nach der Pause kam Düsseldorf stürmisch aus der Kabine und wurde schon nach neun Minuten belohnt. Nach schöner Vorarbeit von Beister umkurvte Rösler Keeper Kevin Müller und setzte mit einem Linksschuss seine persönliche Serie fort.