ANZEIGE

Berlin - Union Berlin hat seine Erfolgsserie in der 2. Bundesliga fortgesetzt. Im Ostduell gegen Energie Cottbus gewann Eisern Union mit 1:0 (1:0). Das Tor des Tages erzielte Silvio (10.) für die Gastgeber. Durch den Dreier schoben sich die Berliner auf den siebten Tabellenplatz mit 28 Punkten nach vorne. Die Lausitzer sind mit 22 Zählern Neunter.

Für die Hauptstädter war es der zweite Erfolg nacheinander, außerdem ist Union schon vier Spiele in Folge ungeschlagen.
Durch den Sieg haben die Köpenicker ihre beste Zweitliga-Hinrunde aus der Saison 2009/10 um zwei Punkte überboten.
Union überzeugte mit einer kompakten und kampfstarken Spielweise. Nach dem frühen Rückstand hatte Cottbus Probleme, den Spielrhythmus zu finden. Dabei hatte der FC Energie nur eins von zuvor sechs Zweitligaduellen verloren.

Union rettet Vorsprung über die Zeit

Die Gäste bemühten sich zwar um eine Resultatskorrektur, aber die Hausherren standen sehr sicher in der Abwehr. Die beste Chance besaß Dimitar Rangelow (80.), scheiterte aber am erstklassig reagierenden Torwart Jan Glinker. Die herausragenden Kräfte aufseiten des 1. FC Union waren Christopher Quiring und Torschütze Silvio. Bei den Cottbusern überzeugten vor allem Roger und Glinker.