ANZEIGE

Grimma - RB Leipzig hat sich im letzten Vorbereitungsspiel vor dem Trainingslager in Leogang (Österreich) wesentlich souveräner als zuletzt präsentiert und den tschechischen Erstligisten und Pokalsieger FC Slovan Liberec deutlich mit 3:0 (2:0) geschlagen. Damit wurde auch der vierte Test der Saison-Vorbereitung erfolgreich gestaltet.

Die Tore erzielten Nils Quaschner (35.), Emil Forsberg (40.) sowie Patrick Strauß (59.). In der 71. Spielminute hatte Diego Demme zudem noch die Möglichkeit per Elfmeter auf 4:0 zu erhöhen, er schoss das Leder jedoch über den Kasten.

Insgesamt setzte Cheftrainer Ralf Rangnick 23 Spieler ein, darunter auch wieder einige Nachwuchsbullen. Stefan Ilsanker, Massimo Bruno und Marcel Sabitzer kamen gegen Liberec zu ihrem RBL-Debüt und lieferten allesamt eine starke Leistung ab.

RBL 1. Halbzeit: Coltorti – Teigl, Orban, Sebastian, Jung – Forsberg, Ilsanker, Kaiser (C), Bruno – Sabitzer (38. Mauer), Quaschner

RBL 2. Halbzeit: Gulácsi – Gipson, Sorge, Reddemann, Franke – Khedira (C), Strauß – Hierländer, Kalmár, Demme – Mauer (65. Rabiega)

Slovan Liberec: Hrosso – Coufal, Sykora, Folprecht, Sackey, Svejdik, Sural, Fleisman, Bartosak, Bakos, Pokorny

Tore: 1:0 Quaschner (35.), 2:0 Forsberg (40.), 3:0 Strauß (59.)