ANZEIGE

Der FSV Frankfurt hat sich die Dienste von Oualid Mokhtari gesichert.

Der deutsche Mittelfeldspieler kommt ablösefrei und unterschrieb beim FSV einen Vertrag bis zum Saisonende. Zuvor war Mokhtari bei Kickers Offenbach, SV Wehen, VfR Mannheim und Jahn Regensburg aktiv sowie in der Jugend von Kickers Offenbach, Eintracht Frankfurt und in Raunheim.

Der 26-jährige ist ein junger Fußballer aus der Region, der hervorragend in das Konzept des FSV Frankfurt passt und die Offensive der "Schwarz-Blauen" verstärken soll. Mokhtari absolvierte bisher 75 Zweitliga- und 73 Regionalligaspiele.

Ziel: der Klassenerhalt

FSV-Team-Chef Tomas Oral hatte Mokhtari bereits im Sommer im Auge, aber in dieser Zeit konnten sich beide Parteien finanziell nicht einigen. "Nun ist uns der Spieler entgegen gekommen und hat einen sehr leistungsbezogenen Vertrag unterschrieben. Das beweist, dass er an sich glaubt und dem Verein unbedingt weiterhelfen will", freut sich FSV-Manager Bernd Reisig über die Neuverpflichtung.

Dementsprechend brennt Mokhtari auf die Herausforderung: "Ich danke dem FSV und will meinen Teil dazu beitragen, dass der Verein Erfolge feiert und die Klasse hält."