ANZEIGE

Hamburg - Hinter dem Einsatz von Kevin Schindler im Heimspiel des FC St. Pauli gegen Erzgebirge Aue am Sonntag steht derzeit noch ein Fragezeichen.

Der Mittelfeldspieler konnte aufgrund von Sprunggelenksproblemen nach der Donnerstagseinheit auch am Freitag nicht mittrainieren und ließ sich stattdessen behandeln. Für alle andere "Kiez-Kicker" ging es aufgrund der Witterungsbedingungen erneut auf den Kunstrasen.