ANZEIGE

Gegen den Tabellensechsten der österreichischen Bundesliga bestritt der FC Ingolstadt am Freitagnachmittag sein sechstes Testspiel in der Wintervorbereitung.

Beim SV Ried gab es einen 4:3-Erfolg, nachdem die Mannschaft von Trainer Thorsten Fink schon mit 1:3 zurücklag. Zwei Elfmeter sahen die knapp 100 Zuschauer, jeweils einen auf beiden Seiten, bei den "Schanzern" zudem vier verschieden Torschützen.

Die Fink-Schützlinge hatten Moral bewiesen und gingen am Ende als Sieger vom Feld. Bereits am Samstag steht das nächste Testspiel auf dem Programm. Dazu reiste der FCI-Kader gleich nach der Partie in Ried nach Salzburg weiter, wo man ab 14 Uhr in der Red Bull Arena gegen die Red Bull Juniors an.

Dies wird zugleich die Generalprobe für die am folgenden Sonntag startende Rückrunde sein, zu der die Fink-Schützlinge bei der SpVgg Greuther Fürth antreten.

Die Mannschaftsaufstellung des FC Ingolstadt 04: Michael Lutz, Ralf Keidel, Necat Aygün (Malte Metzelder, 34.), Michael Wenczel, Christopher Reinhard, Markus Karl, Andreas Buchner (Steffen Schneider, 64.), Daniel Jungwirth (Jakob Dallevedove, 71.), Valdet Rama (Alexander Buch, 64.), Stefan Leitl (Ersin Demir, 64.), Vratislav Lokvenc

Tore: 1:0 Bozo Kovacevic (9.), 1:1 Necat Aygün (25.), 2:1 Hamdi Salihi (43.), 3:1 Hamdi Salihi (56., FE), 3:2 Daniel Jungwirth (70., FE), 3:3 Ersin Demir (76.), 3:4 Steffen Schneider (89.)