ANZEIGE

Köln - Der Sonntag des 1. Spieltags in der 2. Bundesliga verspricht jede Menge Spannung. Die große Frage: Wer schafft neben dem 1. FC Kaiserlautern (3:1-Auftaktsieg in Duisburg), Greuther Fürth (Last-Minute-Sieg gegen Karlsruhe) und RB Leipzig (1:0 beim FSV Frankfurt) mit einem Auftaktdreier gleich den Sprung in die oberen Tabellenregionen. 13:15 Uhr erfahren Sie alles rund um diese drei Spiele im Liveticker auf bundesliga.de

13:30 Uhr SC Paderborn - VfL Bochum

"In der vergangenen Spielzeit war Paderborn kein normaler Aufsteiger und ist jetzt kein normaler Absteiger", sagt Paderborns neuer Cheftrainer Markus Gellhaus vor dem Saisonauftakt des SCP gegen den VfL Bochum. Was er damit meint? "Wir sind eine ambitionierte Mannschaft mit Zielen, aber befinden uns nicht in einer Favoritenrolle." Auch nicht gegen den VfL Bochum, der eine extrem starke Vorbereitung - unter anderem mit einem Testspielsieg gegen Borussia Dortmund - absolviert hat. Gellhaus: "Bochum hat einen breit aufgestellten Kader und verfügt über ausreichend Alternativen. Der VfL ist ein sehr starker Gegner" Zur Vorschau auf SC Paderborn - VfL Bochum

15:30 Uhr: Eintracht Braunschweig - SV Sandhausen

Ein Jahr nach dem Bundesliga-Abstieg hat man beim Zweitligisten Eintracht Braunschweig (Startcheck) die Rückkehr ins Fußball-Oberhaus vorsichtig ins Visier genommen. "Zuletzt Platz sechs war ordentlich, aber wir wollen uns verbessern und in dieser Spielzeit besser abschließen", sagte Sportdirektor Marc Arnold vor Start der Niedersachsen gegen den SV Sandhausen (Startcheck). Für den Gegner beginnt der erneute Kampf um den Klassenerhalt mit einem Handicap. Sandhausen startet wegen Verstoß gegen die Lizensierungsauflagen mit drei Punkten Abzug in die Saison. Vorschau und weitere Fakten zu EBS-SVS.

15:30 Uhr: FC Union Berlin - Fortuna Düsseldorf

"Langfristig muss für Fortuna der Aufstieg in die Bundesliga das Ziel sein", sagt Düsseldorfs neuer Sportdirektor Rachid Azzouzi. Schaut man sich die neuformierte Fortuna vor dem ersten Saisonspiel an, könnte der große Traum in Düsseldorf auch schneller Wirklichkeit werden. Neun Neuzugänge präsentierte Fortuna bislang, fünf von ihnen verfügen über Bundesliga-Erfahrung: allen voran Innenverteidiger Karim Haggui (172 Bundesliga-Spiele) und Stürmer Didier Ya Konan (132 Partien). Allerdings: Schon der erste Prüfstein wird ein ganz harter Brocken, denn die "Eisernen" (Startcheck: Union Berlin) gehen mit hohen Ambitionen in die zweite Saison mit Cheftrainer Norbert Düwel. Zur Vorschau auf Union Berlin - Fortuna Düsseldorf.

15:30 Uhr: FC Heidenheim - TSV 1860 München

Verkehrte Welt: Der letztjährige Aufsteiger 1. FC Heidenheim (Startcheck) erlebte eine ruhige Spielzeit, war niemals in Abstiegsgefahr und beendete die vergangene Saison mit sechs Partien ohne Niederlage. Die Münchner (Startcheck), die noch nie ein Pflichtspiel gegen Heidenheim gewonnen haben (zwei Unentschieden, eine Niederlage), peilen nach dem erst in der Relegation sichergestellten Klassenerhalt eine Saison ohne Abstiegskampf an. Vorschau und Fakten zu 1. FC Heidenheim-1860 München.