ANZEIGE

Kiel - Im achten Spiel der Vorbereitung erreichte der FC St. Pauli beim Regionalligisten Holstein Kiel ein 1:1 (0:0). Die Führung durch Florian Bruns glich der Kieler Jaroslaw Lindner vor 4.040 Zuschauer aus.

Die Kieler fanden besser ins Spiel und verzeichneten nach 14 Minuten die erste Möglichkeit. Einen Schuss des Ex-St. Paulianers Deran Toksöz aus der zweiten Reihe entschärfte Benedikt Pliquett zur Ecke (14.). Die "Braun-Weißen" taten sich im Spiel nach vorne schwer und brauchten bis zur Schlussphase der ersten Halbzeit, um die erste Chance zu verzeichnen. Daniel Ginczek passte gut auf Florian Bruns, doch der kam gegen den Kieler Schlussmann Niklas Jakusch einen halben Schritt zu spät, so dass es zur Pause torlos blieb. Trainer Andre Schubert nutzte die Halbzeit zu fünf Wechseln.

Die zweite Hälfte begann turbulent. Zunächst hatten die Gastgeber die erste Möglichkeit. Nach einer Ecke kam Jaroslaw Lindner am Strafraum zum Schuss, allerdings landete der Ball am Außennetz (47.). Zwei Minuten später ging es auf der Gegenseite ganz schnell. Sebastian Schachten flankte den Ball in den Strafraum, wo sich Florian Bruns nicht zwei Mal bitten ließ und aus elf Metern überlegt zur Führung für die "Braun-Weißen" einschoss (49.). Zehn Minuten später hatten dann die Gastgeber Grund zum Jubeln. Die engagierten Kieler erzielten durch Lindner, der an der Strafraumgrenze frei zum Schuss kam, den Ausgleich (59.).

FC St. Pauli: Pliquett (46. Tschauner) - Zambrano (46. Kringe), Thorandt, Mohr, Schachten - Gogia (46. Bartels) , Boll (65. Kalla), Daube, Bruns (65. Funk) - Ginczek (46. Thy), Saglik (46. Ebbers)

Tore: 0:1 Bruns (49.), 1:1 Lindner (59.)