ANZEIGE

Cottbus - Die nächste Hiobsbotschaft ereilte den FC Energie Cottbus am Dienstag. Torjäger Dimitar Rangelov erlitt im Heimspiel gegen den SC Paderborn einen Muskelfaserriss im linken Oberschenkel.

Das ergab eine MRT-Untersuchung im Klinikum Cottbus. Damit fällt der siebenfache Saisontorschütze aus, Mannschaftsarzt Hartmut Thamke spricht von einer mehrwöchigen Pause.

Neben Dimitar Rangelov fehlten am Dienstag weitere FCE-Spieler im Training. Die schon am Wochenende pausierenden Alexander Bittroff, Christopher Schorch und Alexander Ludwig können auch im Testspiel am Mittwoch in Wolfsburg nicht mitwirken. Hinzu kommt Uwe Hünemeier, der wegen eines geschwollenen Knies kürzer treten muss. Thorsten Kirschbaum klagt über eine Entzündung im Ellbogen und steht derzeit ebenfalls nicht zur Verfügung. Für Leo Bittencourt kommt das Spiel beim Bundesligisten ebenfalls zu früh