ANZEIGE

Köln - Gute Nachrichten vom FC Ingolstadt 04: Ralph Gunesch ist auf dem Wege der Besserung und hofft auf den baldigen Einstieg ins Mannschaftstraining.

Vor sechs Monaten zog sich der Innenverteidiger im Training bei einem Zweikampf einen Kreuzbandriss zu. Nach langer Reha kann der 31-Jährige mittlerweile sogar schon wieder leichte Ballübungen machen. "Da geht es aber primär darum, sich wieder an den Rasen, die Fußballschuhe und den Ball zu gewöhnen. Also erst einmal wieder die Grundlagen aufzubauen", erklärt Ralph Gunesch im Interview mit fci.de.

"Zur Rückrundenvorbereitung bei 100%"

Gunesch sei gerade dabei "die körperliche Fitness wieder zu holen und darüber hinaus immer fußballspezifischer zu arbeiten". Man müsse "am Anfang auch immer schauen, wie das Knie auf die neuen und größeren Belastungen reagiert". Das würde aber ganz gut klappen. "Das Knie reagiert nicht auf die Belastung und wir konnten die Belastung immer so steigern, wie es vorgesehen war."

Wann er wieder mit der Mannschaft trainieren kann, könne er "nicht konkret sagen". Ihn "persönlich, würde es aber freuen", wenn es noch "vor der Winterpause sein" würde. "Wir liegen absolut im Zeitplan", sagt Ralph Gunesch optimistisch.