ANZEIGE

Frankfurt - Der stellvertretende Vorsitzende der Eintracht Frankfurt Fußball AG hat am Freitag den Vorsitzenden des Aufsichtsrates, Herrn Prof. Dr. Wilhelm Bender, und den Vorsitzenden des Vorstandes, Heribert Bruchhagen, darüber informiert, dass er mit dem fristgerechten Auslaufen seines Vorstandsvertrages am 30. Juni 2012 die Eintracht verlassen und nach über elf Jahren eine neue berufliche Herausforderung annehmen wird.

Dr. Thomas Pröckl: "Ich habe vor elf Jahren in sehr schwierigen Zeiten meine Arbeit für Eintracht Frankfurt angetreten und seitdem stets mit großer Begeisterung und Freude für den Club und seine Fans gearbeitet. In dieser bewegten und erfolgreichen Zeit ist mir die Eintracht sehr ans Herz gewachsen. Bis zu meinem Ausscheiden am Ende der Saison 2011/12, die hoffentlich mit dem Aufstieg in die Bundesliga endet, werde ich weiterhin mit großem Engagement für die Fußball AG tätig sein und dazu beitragen, die Voraussetzungen zu schaffen, dass nach dem hoffentlichen Aufstieg die Grundlagen für eine erfolgreiche Etablierung in der Bundesliga gelegt sind und die durch den Abstieg unterbrochene positive sportliche und wirtschaftliche Entwicklung fortgesetzt werden kann."

Prof. Bender hob die Verdienste von Herrn Dr. Proeckl als Finanzvorstand der Eintracht Frankfurt Fussball AG hervor. "Thomas Pröckl stand und steht bei Eintracht Frankfurt für solide Finanzen und eine sichere wirtschaftliche Grundlage. Dafür sind wir ihm dankbar." Der Aufsichtsrat habe die Entscheidung von Herrn Dr. Pröckl zu akzeptieren und werde mit ihm daran arbeiten, dass Eintracht Frankfurt nächstes Jahr in die Bundesliga zurückkehrt.