ANZEIGE

Cottbus - Der FC Energie hat am Montag einen Trainingsgast begrüßt. Nuriddin Davronov ist 21 Jahre alt, spielt in seiner Heimat Tadschikistan bei Istiqlol Duschanbe und trainiert bis Mittwoch zur Probe mit.

Der zentrale defensiven Mittelfeldspieler ist 1,80 Meter groß und absolvierte zum Wochenbeginn zunächst erst einmal das intensive Laufprogramm mit dem Team, ehe im Eliaspark der Ball ins Spiel kam. Neben Nuriddin Davronov gab es noch einen "Neuen" im Mannschaftstraining.

Uwe Hünemeier stieg nach seiner im Trainingslager erlittenen Bänderverletzung wieder ein und spulte das volle Programm beschwerdefrei ab. Seit einigen Tagen steht auch Julien Latendresse nach seiner Handoperation wieder im Torwarttraining. Vorsichtshalber nahm Dimitar Rangelov am Montag nicht am Training teil. Am Wochenende war er krank, so dass der Top-Torjäger erst am Dienstag wieder voll belastbar ist.