ANZEIGE

Paderborn - Einen klaren Sieg feierte der SCP zum Abschluss des Trainingslagers in Österreich. Mit 4:1 (1:1) gewannen die Paderborner gegen den Zweitligisten Bolton Wanderers aus der englischen Partnerstadt. Insbesondere im zweiten Durchgang nutzten die SCP-Kicker ihre Überlegenheit aus und erzielten schöne Tore.

Von Beginn an gingen die Paderborner sehr konzentriert an die Aufgabe heran. Nach den beiden Niederlagen gegen Mlada Boleslav (1:3) und den Linzer AK (1:4) zeigte die Mannschaft von Chef-Trainer Markus Gellhaus im dritten Testspiel während des Trainingslagers eine überzeugende Vorstellung. Bereits in dritten Minute hatte Proschwitz die erste Torchance der Begegnung.

In der 21. Minute war Marvin Bakalorz auf dem Weg zum Tor nur durch ein Foul zu stoppen, den fälligen Elfmeter verwandelte Proschwitz zum 1:1. Paderborn diktierte weiter die Partie, brachte den Ball aber zunächst kein zweites Mal über die Linie. Die Engländer zeigten sich konsequenter, trafen bei einem ihrer wenigen Vorstöße in der 24. Minute zum 1:1.

Der zweite Durchgang drückte die Überlegenheit der SCP-Kicker auch zahlenmäßig aus. Eine Flanke von Süleyman Koc verwertete Mahir Saglik mit einem Kopfball in der 56. Minute zum 2:1. Nur sieben Minuten später erzielte Rückkehrer Marcel Ndjeng ein Traumtor: Aus gut 35 Metern hämmerte er den Ball volley über den englischen Keeper hinweg zum 3:1 in die Maschen. Den Schlusspunkt setzte der agile Idir Ouali, der eine weitere Hereingabe von Koc am langen Pfosten zum Endstand einnetzte.

Chef-Trainer Markus Gellhaus war sehr zufrieden mit dem Auftritt seiner Mannschaft: "Alle Spieler haben eine sehr gute Einstellung gezeigt und die Vorgaben sehr gut umgesetzt. Das Spiel war ein weiterer Schritt in die richtige Richtung, wir sind bei der Entwicklung der Mannschaft auf einem guten Weg".

SC Paderborn 07: Kruse, Heinloth (78. Narey), Hünemeier (78. Ruck), Hoheneder (78. Rafa), Brückner (70. Hartherz), Ndjeng (78. Mallé), Bakalorz (78. Schonlau), Koc (70. Vucinovic), Saglik (70. Pepic), Stoppelkamp (70. Ouali), Proschwitz (78. Brasnic).

Tore: 1:0 (21.) Proschwitz (FE), 1:1 (24.), 2:1 (56.) Saglik, 3:1 (63.) Ndjeng, 4:1 (78.) Ouali.