ANZEIGE

Köln - Kevin Mc Kenna musste am Dienstag das Mannschaftstraining des 1. FC Köln vorzeitig beenden. Der 32-Jährige klagte über Schmerzen im rechten Sprunggelenk.

Nach einer eingehenden Untersuchung am Dienstagnachmittag in der Kölner MediaPark Klinik wurde bei "Macka" ein freier Gelenkkörper im rechten Sprunggelenk diagnostiziert.

Dieser wird beim Innenverteidiger am Mittwoch in der MediaPark Klinik operativ entfernt. Kevin Mc Kenna wird voraussichtlich für drei Wochen nicht am Spielbetrieb des 1. FC Köln teilnehmen können.