ANZEIGE

Der 1. FSV Mainz 05 ist am späten Freitagabend um 22:35 Uhr mit vierstündiger Verspätung und nicht mit der kompletten 37-köpfigen Reisegruppe im Winter-Trainingslager an der Costa Ballena (Andalusien) eingetroffen.

Grund für die erschwerte Anreise war die Sperrung des Flughafens in Madrid am Freitag, über den die 05er ihren Zielflughafen in Jerez de la Frontera erreichen wollten. Aufgrund eines heftigen Wintereinbruchs in Zentralspanien wurden alle Flüge aus und nach Madrid gestrichen - so auch die der Mainzer.

Zehn Personen reisen nach

Die kurzfristige Buchung eines Ausweichfluges gelang am Freitag am Frankfurter Flughafen nur für 27 Reiseteilnehmer, die am Nachmittag nach Malaga starteten und anschließend nach einer dreistündigen Busfahrt wohlbehalten das Teamhotel erreichten.

Die übrigen zehn Gruppenmitglieder - darunter unter anderem Manager Christian Heidel und die angeschlagenen Spieler Marco Rose, Christian Demirtas und Peter van der Heyden sowie Torhüter Daniel Davari - reisen nun am frühen Samstagmorgen über Palma de Mallorca an und werden am Mittag im Hotel Barcelo erwartet.