ANZEIGE

Das Testspiel am heutigen Montagabend entschied der aktuelle Tabellenführer der 2. Bundesliga, der 1. FSV Mainz 05, mit 3:0 (2:0) für sich.

Knapp 150 Zuschauer fanden den Weg ins Mainzer Bruchwegstadion, welches in dicke Nebelschwaden gehüllt war. Erwartungsgemäß nahm der Zweitligist das Heft von Beginn an in die Hand und erarbeitete sich eine Reihe von Möglichkeiten. In der 9. Minute zappelte dann der Ball das erste Mal im Netz der "Lilien". In der Folge hatten die Gastgeber weitere gefährliche Szenen, doch Alex Elliot scheiterte an Dennis Fromm (18.) und Chad Marshall köpfte den Ball nur haarscharf am Kasten vorbei.

Ruman mit Doppelpack

Petr Rumans wuchtiger Kopfstoß klatschte in der 29. Spielminute an den Pfosten ehe Simon Schmidt mit einem Distanzschuss die erste Chance für Darmstadt vergab (31.). In der 39. Minute erzitterte erneut das Gehäuse von Fromm als Marshall an die Latte köpfte. Kurz vor dem Halbzeitpfiff erhöhten die Mainzer durch Ruman auf 2:0, der nach einer maßgenauen Freistoßflanke von Elkin Soto am höchsten stieg und den Ball einköpfte.

Nach dem Seitenwechsel schalteten die Mainzer einen Gang runter und ließen den Lilien mehr Platz im Mittelfeld. Dennoch war den Gastgebern die erste Chance des zweiten Durchgangs vorbehalten, Bogavac wurde schön in Szene gesetzt, lief auf und davon, scheiterte aber an einer Glanztat von Dennis Fromm. Kurz darauf parierte Fromm einen Foulelfmeter von Elkin Soto (58.).

In der 66. Minute fiel das 3:0 für den Zweitligisten durch Ruman, der nach einem feinen Pass von Bogavac den Lilienkeeper überlupfte. Darmstadts erste nennenswerte Chance hatte Fabio Eidelwein 20 Minuten vor dem Ende, der mit einem 40-Meter-Schuss den weit vor dem Tor stehenden Christian Wetklo überlisten wollte, doch der Ball flog knapp über das Tor.

Mainz: Wetklo, Markowitz (46. Fliess), Marshall, Kirchhoff (46. Telch), Hoch, Elliot, Fleßers (46. Grimm), Neustädter (46. Adragna), Soto (62. Mertinitz), Ruman, Bogavac

Darmstadt: Fromm, Schwab (46. Rauschmayr), Betz, Rasch, Bodnar, Schmidt (46. Pupalovic), Walter (66. Jung), Heß (59. Frisch), Weber (81. Oppermann), Baufeldt (77. Hailu), Eidelwein