ANZEIGE

München - Gleich drei Spieler des TSV 1860 München, die beim 3:0-Sieg beim MSV Duisburg zum Einsatz gekommen waren, haben auch am Mittwoch weiter pausiert. Die beiden Torschützen Sandro Kaiser und Kevin Volland mussten das Training aufgrund einer Mandelentzündung bzw. eines gedehnten Innenbandes im Knie ausfallen lassen.

Ebenfalls nicht dabei war Benny Lauth, den weiterhin Wadenprobleme plagen. Die beiden Angreifer stoßen wohl am Donnerstag wieder zum Team. Kaisers Einsatz gegen den VfL Bochum am Samstag ist gefährdet.

Dafür absolvierte Necat Aygün nach fast sieben Wochen Verletzungspause (Innenbandanriss im linken Knie) und Einzeltraining einen Teil der Übungseinheit mit der Mannschaft. Im Anschluss daran arbeitete der 31-jährige Abwehrspieler mit Physiotherapeut Stephan Rainer individuell an Stabilität und Koordination. Auch Benny Schwarz (Knie-OP) war wieder am Ball.