ANZEIGE

Rostock - Die Probleme in der Offensive von Hansa Rostock werden vor dem schwierigen Auswärtsspiel in Fürth nicht kleiner. Neben dem gesperrten Tom Weilandt wird, am kommenden Samstag ab 13 Uhr in der Fürther Trolli-Arena, auch Mohammed Lartey definitiv nicht auflaufen können.

Inzwischen steht fest, dass der offensive Mittelfeldspieler von Hansa Rostock auch in dieser Woche noch komplett mit dem Training aussetzen muss. Trainer Peter Vollmann hofft, dass der 24jährige in der kommenden Woche wieder ins Mannschaftstraining einsteigen kann und eventuell für den Rückrundenauftakt am 9. Dezember in Paderborn wieder zur Verfügung steht.

Dexter Langen kehrt ins Training zurück

Immerhin kann der Hansa-Trainer in dieser Woche wieder Dexter Langen auf dem Trainingsplatz begrüßen. "Er trainiert zwar noch mit angezogener Handbremse, aber der Knochen ist stabil. Dexter soll sich langsam wieder an die Arbeit mit dem Ball gewöhnen. Die Mitspieler sind natürlich angewiesen, bei ihm noch etwas vorsichtiger zu Werke zu gehen", unterstreicht Peter Vollmann

Lucas Albrecht, der bei einem Zweikampf im Training am linken Mittelfuß getroffen musste sich untersuchen lassen. "Es ist allerdings nichts gebrochen, sondern nur eine Prellung. Ich werde den Fuß jetzt behandeln lassen und versuche, am Mittwochnachmittag wieder ins Training einzusteigen. Mal sehen, ob es dann geht", erklärt der 20jährige. Damit ist ungewiss, ob Lucas Albrecht bei der SpVgg Greuther Fürth, die nach der gestrigen 1:2 Niederlage in Düsseldorf weiterhin Tabellenvierter ist, eingesetzt werden kann.