ANZEIGE

Rostock - Dexter Langen hat sich bei der Trainingseinheit am Dienstagnachmittag schwer verletzt und wurde zunächst mit Verdacht auf Schlüsselbeinbruch zu weiteren Untersuchungen in die Praxis von Vereinsarzt Dr. Holger Strubelt gebracht.

Bei der folgenden Röntgenuntersuchung kam rasch die Bestätigung: Hansa Rostocks Mittelfeldspieler hatte sich, als er bei einem Zweikampf sehr unglücklich auf die linke Schulter gefallen war, das Schlüsselbein gebrochen.

Nach einer schweren Knieverletzung beim Saisonauftakt der vergangenen Saison im Juli 2010 (Riss des Seitenbandes sowie Teilabriss des vorderen Kreuzbandes im rechten Knie) hatte sich Dexter Langen gerade wieder an die Mannschaft herangekämpft und beim Auswärtsspiel gegen den FC Erzgebirge Aue in der Startformation gestanden.

Weitere Untersuchungen werden im Laufe des Mittwochs Aufschluss über die genaue Diagnose geben. Wie lange Dexter Langen dem F.C. Hansa Rostock fehlen wird, steht noch nicht fest.