ANZEIGE

Der Karlsruher SC hat den Vertrag mit dem im August beurlaubten Co-Trainer Ralf Becker nun auch formal aufgelöst. Der Kontrakt war ursprünglich bis zum 30.06.2010 datiert.

"Es ist uns gemeinsam gelungen, im Sinne beider Seiten eine gute und gangbare Lösung zu finden", erklärte KSC-Präsident Paul Metzger. Das Ergebnis der Verhandlungen fand auch die Zustimmung des Präsidiums und des Managements. "Ich wünsche Ralf Becker im Namen des KSC für seinen weiteren beruflichen Weg alles Gute." Becker war seit 2005 zunächst Scout und später Co-Trainer beim Karlsruher SC gewesen. Zuvor stand er als Spieler zwei Spielzeiten im Wildpark unter Vertrag.