ANZEIGE

Berlin - Der 1. FC Union Berlin muss erneut auf Santi Kolk verzichten.

Wie die MRT-Untersuchung ergab, zog sich der 29-jährige Offensivspieler eine Einblutung in der rechten Wade zu.

"Wenn uns etwas treu bleibt in dieser Saison, dann offenbar das Verletzungspech. Wir hoffen, dass keine längere Pause damit verbunden ist und wünschen Santi einen optimalen Heilungsverlauf. Auch diesen Ausfall müssen und werden wir kompensieren", so Teammanager Christian Beeck zur Verletzung des Spielers.