ANZEIGE

Köln - Der 1. FC Köln hat seinen Lizenzkader mit dem Ziel der fokussierten Saisonvorbereitung auf 23 Spieler weiter verringert. Wie angekündigt hat die sportliche Führung auf Basis der Erkenntnisse aus dem Trainingslager in Windischgarsten die Situation eingehend analysiert.

Mit fünf Spielern wurden daraufhin in positiven und professionellen Gesprächen individuelle Pläne erarbeitet. Reinhold Yabo, Bienvenue Basala-Mazana, Christopher Buchtmann und Odise Roshi werden ab sofort am Training der U21 teilnehmen. Konstantinos Giannoulis erhält durch eine vorübergehende Freistellung die Chance, sich außerhalb des 1. FC Köln zu orientieren.

Zu den Entscheidungen erklärte Frank Schaefer, Leiter Sport des 1. FC Köln: "Trainer Holger Stanislawski geht mit der Mannschaft jetzt in die finale Phase der Saisonvorbereitung. Deswegen war der jetzige Schritt erforderlich, denn er schafft auf allen Seiten Klarheit und ermöglicht höchste Konzentration auf den Start. Wichtig ist, dass wir in guten und professionellen Gesprächen allen fünf Spielern ihre persönliche Situation widergespiegelt haben und entsprechende individuelle Optionen entwickeln konnten."