ANZEIGE

Saarbrücken - Der FSV Frankfurt hat ein Testspiel beim Regionalligisten 1. FC Saarbrücken auf dem FC-Sportfeld in Saarbrücken im Rahmen der Saisonvorbereitung 2014/15 mit 1:0 (0:0) gewonnen. Das entscheidende Tor für die Schwarz-Blauen erzielte der Finne Joni Kauko mit einem sehenswerten Heber kurz vor Abpfiff.

In der ersten Hälfte verzeichneten beide Teams wenige zwingende Torszenen. Die gefährlichste Situation vor dem Saarbrücker Tor leitete Marc Kruska mit einem Distanzschuss ein. FCS-Torhüter David Salfeld konnte nur abklatschen, doch kam vor dem heranstürmenden Edmond Kapllani klärend an den Ball. Auf der Gegenseite konnten die Saarbrücker mit einem Kopfball und einem knapp am Tor vorbeifliegenden Schuss aus 18 Metern Torentfernung auf sich aufmerksam machen.

Ein Freistoß von Zafer Yelen kurz nach Wiederanpfiff sorgte zwar für Verwirrung im Saarbrücker Strafraum, aber die Aktion blieb ohne Torabschluss. Der Konter der Gastgeber einige Minuten später sorgte für den ersten Torschuss in der zweiten Hälfte. FSV-Torhüter Patric Klandt parierte per Fußabwehr hervorragend gegen Patrick Schmidt. Nach einem Eckball war wieder die Reaktionsschnelligkeit des FSV-Keepers gefragt, als der Saarbrücker Alexander Hahn aus wenigen Metern in Richtung Tor köpfte. Klandt konnte den Ball unter dem Raunen der 700 Zuschauer über die Latte lenken.

Die Szene des Tages ereignete sich knapp fünf Minuten vor Abpfiff: FSV-Mittelfeldspieler Joni Kauko kam 23 Meter vor dem Tor an den Ball, zögerte nicht lange und lupfte den Ball über Saarbrückens Torhüter ins Netz, ein Traumtor! Kurz darauf köpft Saarbrückens Schmidt noch einmal knapp am FSV-Tor vorbei, es bleib beim knappen FSV-Sieg.

FSV: Klandt - Huber, Schlicke, Beugelsdijk, Schick (46. Oumari) - Engels (64. Azaouagh), Konrad, Kruska (46. Kauko), Schembri (78. Ballmert) - Yelen (64. Toski), Kapllani (78. Belegu)

Tor: 0:1 Kauko (86. Min.)