ANZEIGE

Karlsruhe - Der Karlsruher SC wartet weiter auf den ersten Punktgewinn der neuen Saison. Am 2. Spieltag der 2. Bundesliga verloren die Badener überraschend gegen den FC St. Pauli mit 1:2 (1:1). Die Hamburger feierten nach einer sehenswerten Partie ihren ersten Sieg nach einem 1:1 zum Auftakt gegen Aufsteiger Arminia Bielefeld.

Lasse Sobiech (10.) brachte die Gäste, in der vergangenen Spielzeit schwächstes Auswärtsteam der Liga, in Führung. Daniel Gordon (29.) gelang zwar zunächst der Ausgleich, doch Marcel Halstenberg (40.) machte den Dreier für die Gäste perfekt.

Halstenberg per Traumtor

Die 21.899 Zuschauer sahen eine unterhaltsame Partie, in der die Gastgeber schneller ihren Rhythmus fanden, aber St. Pauli durch einen Kopfball von Sobiech in Führung ging. Der Treffer zeigte beim KSC vorübergehend Wirkung. Doch alsbald fanden die Badener den Faden wieder und kamen durch Gordon zum Ausgleich. St. Pauli spielte jedoch weiter mutig nach vorn und wurde durch ein Traumtor von Halstenberg, einen gefühlvollen Distanzschuss in den Torwinkel, belohnt.

In der zweiten Halbzeit drängte der KSC auf den Ausgleich, dennoch bewahrten die Hamburger kühlen Kopf und blieben mit ihren Kontern stets gefährlich.

SID