ANZEIGE

Am Abend kommt es im Hamburger Millerntor-Stadion zum Gipfeltreffen der 2. Bundesliga - der Zweite empfängt den Dritten. Dabei brennen beide Teams auf einen wichtigen "Dreier" im Endspurt Richtung "Oberhaus".

Im Aufstiegsduell könnte der Tabellenzweite St. Pauli die drittplatzierten Augsburger (ab 20 Uhr im Live-Ticker/Liga-Radio) mit einem Sieg auf vier Punkte distanzieren, bei einem FCA-Erfolg wiederum würde die Elf von Jos Luhukay den direkten Konkurrenten überholen.


Personelle Situation:

Pünktlich zum Spitzenspiel kommen zwei Leistungsträger zurück in die Startelf der "Kiezkicker": Fabian Boll hat seine Rotsperre abgesessen und wird wohl wieder den Platz neben Matthias Lehmann im defensiven Mittelfeld einnehmen. Und Rechtsverteidiger Carsten Rothenbach hat seinen Muskelfaserriss in der Wade auskuriert. Holger Stanislawski muss lediglich auf Marc Gouiffe à Goufan und Thomas Meggle (beide Reha) verzichten.

Beim FC Augsburg fehlen Roland Benschneider (Reha) und Andrew Sinkala, der am Knie operiert wurde. Daniel Brinkmann wird wohl für Sinkala ins Mittelfeld gehen.


Form in der Liga:

In den letzten vier Spielen konnte St. Pauli drei Mal gewinnen und erlitt nur eine Niederlage. Augsburg schwächelte zuletzt ein bisschen und konnte von den vergangenen vier Spielen nur eins gewinnen, spielte ein Mal unentschieden und verlor zwei Mal.

Von 14 Heimspielen gewann der FC St. Pauli acht, vier Mal gab es ein Unentschieden und zwei Mal verloren die "Kiezkicker".

Auswärts ist der FC Augsburg sechs Mal als Sieger vom Platz gegangen und spielte jeweils vier Mal unentschieden beziehungsweise verlor die Partie.

In der Rückrundentabelle steht Augsburg auf Rang 1, St. Pauli auf dem 4. Platz.


Zahlen und Statistiken:

Mit Augsburg (55) und St. Pauli (57) treffen die torfreudigsten Teams der 2. Bundesliga aufeinander. Keine Mannschaft blieb seltener torlos als der FCA und die Hamburger (je fünf Mal).

St. Pauli und Augsburg gingen je 20 Mal in Führung - zusammen mit Kaiserslautern Ligabestwert. Die Luhukay-Elf hat als eines von drei Teams nach einer Führung noch nicht verloren (15 Siege, fünf Remis).

Elf Tore von St. Pauli erzielten Einwechselspieler - alleiniger Ligahöchstwert. Die letzten sieben Tore der Hamburger wurden von sieben verschiedenen Spielern erzielt.

Michael Thurk (22) und Marius Ebbers (15) sind nicht nur die besten Schützen der laufenden Zweitligasaison - sie sind auch die erfolgreichsten noch aktiven Torschützen in der eingleisigen 2. Bundesliga. Dabei hat der Augsburger Thurk mit 86 Treffern knapp die Nase vorn, Ebbers folgt mit 84 Toren.


Stimmen zum Spiel:

St. Paulis Trainer Holger Stanislawski ist sich sicher: "Marius Ebbers ist gut drauf - er wird uns auf die Siegerstraße führen." Stanislawski nimmt den Druck von der Mannschaft und erklärt: "Egal wie das Spiel ausgeht, dadurch steht noch nicht fest wer aufsteigt - es bleiben immer noch vier Spieltage."

Augsburg-Trainer Jos Luhukay: "Ich kann es kaum erwarten. Ich denke, dass dies ein tolles Spiel wird, denn beide Mannschaften haben eine sehr gute Qualität in der Offensive und lieben auch die offensive Spielweise. Das wird ein Duell auf Augenhöhe." Auch bei seinen Spielern spürt der Niederländer die Vorfreude: "Alle freuen sich auf die Partie am Millerntor. Die Mannschaft hat im Training den Siegeswillen gezeigt, hat viel investiert, auch weil wir noch einmal konditionelle Reize gesetzt haben."

Was er von seiner Mannschaft in Hamburg erwartet, bringt Luhukay auf den Punkt: "Wir brauchen Defensivstärke, Kompromisslosigkeit in den Zweikämpfen und in der Offensive Durchschlagskraft. Ich bin von meiner Mannschaft überzeugt, dass sie auch in Hamburg als Sieger vom Platz gehen kann."

Felix Luz, der bereits für beide Teams auflief und jetzt bei Rot-Weiß Oberhausen spielt: "Ich denke, dass im Endeffekt beide aufsteigen. Der FC Augsburg hat wohl von den Namen oder Spielern eine bessere Ausgangsposition. Im Kollektiv gesehen und wie St. Pauli nun mal ist - vom kompletten Umfeld und mit Holger Stanislawski als Cheftrainer steht der Verein sehr gut da."


Voraussichtliche Aufstellungen:

FC St. Pauli: M. Hain - Rothenbach, Morena, Thorandt, Oczipka - Boll, M. Lehmann - Bruns, Takyi, Hennings - Ebbers

FC Augsburg: Jentzsch - Reinhardt, Buck, Möhrle, El Akchaoui - Hegeler, Brinkmann - M. Ndjeng, Traore - Rafael, Thurk

Schiedsrichter: Florian Meyer (Burgdorf)