ANZEIGE

Bittere Nachricht für den FC Augsburg : Mittelfeldspieler Andrew Sinkala fällt für den Rest der Saison wegen eines Knorpelschadens im linken Knie aus. Er wird in der kommenden Woche von Dr. Ulrich Boenisch operiert.

"Nach den beiden Spielen gegen Bremen und Aachen klagte Andrew wieder über schwere Knieschmerzen, so dass noch einmal eine Kernspintomographie vorgenommen wurde", berichtet FCA-Trainer Jos Luhukay: "Diese brachte dann die bittere Diagnose."

Hegeler soll Sinkalas Rolle übernehmen

Nicht nur für den Spieler selbst, auch für die Mannschaft ist dieser Ausfall ein Rückschlag. "Andrew ist bei unserer offensiven Spielweise ein sehr wichtiger Spieler, der defensiv denkt und dadurch der Mannschaft viel Halt gibt, weil er viele Bälle vor der Abwehr erobern kann", lobt Luhukay: "Wir haben keinen zweiten Spieler im Kader, der die gleiche Qualität hat. Aber dennoch haben andere Spieler ähnliche Stärken und werden nun diese Rolle übernehmen und auch in diese Rolle hineinwachsen."

Dabei denkt Luhukay unter anderem an Jens Hegeler. "Er ist ein Spieler, der eine fantastische Entwicklung in dieser Saison genommen hat. Er ist kein auffälliger Spieler, aber wie wichtig er für ein Team ist, sieht man oft erst dann, wenn er nicht dabei ist. Das ist ähnlich wie bei Andrew Sinkala", sagt der Niederländer.