ANZEIGE

Berlin - Nach einem Zweikampf mit Constant Djakpa, in der 43. Spielminute des Zweitligaspiels gegen Eintracht Frankfurt, musste Silvio minutenlang behandelt werden.

Der Brasilianer konnte zunächst weiterspielen, wurde zur zweiten Halbzeit jedoch ausgewechselt. Am Mittwoch konnte der Vereinsarzt des 1. FC Union Berlin nach eingehender Untersuchung Entwarnung geben. Statt der befürchteten Bänderverletzung diagnostizierte Dr. Tankred Haase lediglich eine Kapselverletzung im linken Sprunggelenk.

"Es gibt eine gewisse Hoffnung, dass Silvio für das Spiel in Karlsruhe zur Verfügung steht. Wir müssen abwarten, wie er auf die Trainingsbelastung der nächsten Tage reagiert", so Trainer Uwe Neuhaus zu den Einsatzchancen des Stürmers am kommenden Sonntag.