ANZEIGE

Aachen - Nachdem Kevin Kratz von Alemannia Aachen sich am Donenrstagmorgen im Training verletzt hat, gab es am Nachmittag Entwarnung.

Wie eine Kernspinuntersuchung ergab, hat sich der Mittelfeldspieler lediglich eine starke Kapsel- und Bänderzerrung im linken Sprunggelenk zugezogen. Der 23-Jährige war nach einem Schuss im Rasen hängen geblieben und umgeknickt. Möglicherweise kann Alemannias Nummer 15 schon in wenigen Tagen wieder ins Training einsteigen.