ANZEIGE

Die SpVgg Greuther Fürth muss gegen Osnabrück aber noch zittern. Der FCK bekommt eine Packung in Koblenz. Die Spiele des 7. Spieltags im Überblick.

Sonntagsspiele:

SpVgg Greuther Fürth – VfL Osnabrück 4:2 (3:0)

Die SpVgg Greuther Fürth hält Kontakt zu den Aufstiegsrängen. Die Franken gewannen gegen den VfL Osnabrück 4:2 (3:0) und feierten den dritten Heimsieg der Saison. Der VfL bleibt durch die Niederlage weiter ohne Auswärtserfolg und muss sich in der Tabelle zunehmend nach unten orientieren.




FC St. Pauli - Alemannia Aachen 3:2 (2:1)

Alemannia Aachen verlor beim FC St. Pauli mit 2:3 (1:2) und bleibt in der laufenden Saison weiter ohne Auswärtssieg. Die zu Hause weiter ungeschlagenen Hamburger festigten derweil ihren Platz im gesicherten Tabellenmittelfeld.




TuS Koblenz - 1. FC Kaiserslautern 5:0 (2:0)

Der 1. FC Kaiserslautern hat im Rheiland-Pfalz-Derby ein Debakel erlebt und den Sprung an die Tabellenspitze der verpasst. Durch die 0:5 (0: 2)-Pleite bei der TuS Koblenz kassierten die "Roten Teufel" nach zuvor fünf Siegen in Serie ihre erste Saisonniederlage.




Rot Weiss Ahlen - 1. FC Nürnberg 1:1 (1:1)

Michael Oenning muss auch nach dem sechsten Spiel als Trainer des 1. FC Nürnberg auf seinen ersten Sieg warten. Die Franken kamen bei Aufsteiger Rot-Weiss Ahlen nur zu einem 1:1 (1:1), haben nun in fünf Liga-Spielen unter Oenning lediglich drei Punkte geholt und stecken weiter im Tabellenkeller fest.




FC Ingolstadt 04 - FC Hansa Rostock 4:2 (1:1)

Aufsteiger FC Ingolstadt hat den Vormarsch von Absteiger Hansa Rostock gestoppt. Nach zuletzt drei Spielen ohne Niederlage verloren die Norddeutschen hochverdient mit 2:4 (1:1) beim Team des ehemaligen Bayern-Stars Thorsten Fink. Mit sieben Punkten aus den letzten drei Spielen zog Ingolstadt in der Tabelle an Rostock vorbei.




Freitagsspiele:


SC Freiburg - MSV Duisburg 2:0 (1:0)

Der SC Freiburg hat die Tabellenspitze der 2. Bundesliga zurückerobert. Die Breisgauer feierten im Spitzenspiel gegen Bundesliga-Absteiger MSV Duisburg durch die Treffer von Yacine Abdessadki (35.) und Julian Schuster (87.) einen verdienten 2:0 (0:0)-Erfolg und sind nach dem vierten Heimsieg mit 16 Punkten zumindest bis Sonntag wieder Spitzenreiter.

Der MSV hingegen konnte seinen Aufwärtstrend von zuletzt zwei Siegen in Folge nicht fortsetzen.




FSV Frankfurt - TSV 1860 München 0:3 (0:0)

1860 München hat sich mit dem zweiten Saisonsieg aus dem sportlichen Tal gekämpft und den erhofften Sprung aus dem Tabellenkeller geschafft.

Die "Löwen" setzten sich dank der Treffer von Fabian Johnson (52.), Timo Gebhart (65.) und Lars Bender (75.) mit 3:0 (0:0) bei Aufsteiger FSV Frankfurt durch und kletterten mit sieben Zählern zumindest bis Sonntag auf den 10. Platz.




Rot-Weiß Oberhausen - FC Augsburg 2:1 (2:1)

Die FC Augsburg kassierte mit dem 1:2 (1:2) bei Rot-Weiß Oberhausen die sechste Pflichtspiel-Pleite in Folge und rutscht auf den vorletzten Tabellenplatz ab.

Rot-Weiß Oberhausen feiert dagegen den zweiten Saisonsieg.




Montagsspiel

1. FSV Mainz 05 - SV Wehen Wiesbaden