ANZEIGE

Frankfurt - Der Fußball-Zweitligist FSV Frankfurt hat sich die Dienste vom Jugendnationalspieler Inhyeok Park aus Südkorea und dem Brasilianer Yann Rolim gesichert.

Der 19-jährige Südkoreaner kommt auf Leihbasis für ein Jahr von der TSG 1899 Hoffenheim und hat einen Vertrag vom 1. Juli 2015 bis 30. Juni 2016 unterschrieben. Die Transferrechte hält die TSG 1899 Hoffenheim. Der Stürmer kam vom Team der Kyung Hee University nach Hoffenheim und spielt zudem für die südkoreanische U20-Nationalmannschaft.

FSV-Cheftrainer Tomas Oral: "Inhyeok Park ist ein schneller, talentierter Angreifer, den ich auf beiden offensiven Außenbahnen einsetzen kann. Wir wollen ihn hier an den deutschen Profifußball heranführen und hoffen, dass er sich schnell akklimatisiert."

Inhyeok Park, Neuzugang FSV Frankfurt: "Ich freue mich, dass der FSV mir die Möglichkeit gibt, mich im Land des Fußball-Weltmeisters zu zeigen. Ich möchte die Chance nutzen und das Bestmögliche erreichen."

Brasilianer nach Frankfurt

Yann Rolim kommt für ein Jahr auf Leihbasis vom brasilianischen Barra Futebol Clube und war zuletzt an den Vitória Futebol Clube Setúbal ausgeliehen. In Portugals ersten Liga spielte der 20-Jährige an der Seite des ehemaligen Bayern-Jungprofis Lukas Raeder und kam vergangene Saison auf zehn Einsätze.

Tomas Oral, Cheftrainer FSV Frankfurt: "Yann Rolim ist ein offensiver Mittelfeldspieler mit einer hohen Qualität. Er hat im Training einen sehr guten Eindruck gemacht, mit seiner guten Technik werden wir hier sicher noch einiges von ihm sehen."

Clemens Krüger, Geschäftsführer FSV Frankfurt: "Wir versprechen uns sehr viel von Yann Rolim, er wurde technisch hervorragend ausgebildet. Ein top talentierter Spieler, der bereits sehr gute Ansätze gezeigt hat."

Yann Rolim: "Nach meiner Heimat Brasilien und dem Jahr in Portugal sind der FSV und die 2. Bundesliga der nächste große Schritt für mich. Meine ersten Eindrücke hier waren schon sehr gut. Nun will ich mich beweisen und gemeinsam mit meinen neuen Mannschaftskollegen unsere Ziele erreichen."