ANZEIGE

Heidenheim - Im letzten Test vor Saisonbeginn in acht Tagen in Heidenheim hat sich der FSV Frankfurt gegen Hessenligist 1. FC Eschborn mit 4:0 (2:0) durchgesetzt. Die Tore für die Frankfurter erzielten Alexander Bittroff, Edmond Kapllani, André Schembri und Faton Toski.
 
Gleich in der Anfangsminute kam der FSV Frankfurt gefährlich vor das Eschborner Gehäuse, Torhüter Steve Wagner konnte den Kopfball von Edmond Kapllani nach Flanke von Alexander Huber noch abklatschen. Noch enger wurde es, nachdem sich FSV-Testspieler Nenad Marinkovic auf der rechten Seite durchsetzte und beim Anschluss den langen Pfosten traf.

Nachdem der Finne Joni Kauko kurz zuvor noch ein Abseitstor erzielte, war er nach einer halben Stunde entscheidend am FSV-Führungstreffer beteiligt. Er verlängerte den Eckball per Kopf in die Strafraummitte, wo Alexander Bittroff das Spielgerät per Kopf über die Torlinie drückte.

2:0-Pausenführung

Auf der Gegenseite setzte sich dreimal Rudi Huebner in Szene: Zuerst kam er im Strafraum zu Fall und forderte Elfmeter, dann gab er einen Schuss ab, der für Klandt noch leichte Beute war. Doch kurz darauf wurde ein weiterer Schussversuch von Huebner abgefälscht, so dass der FSV-Schlussmann mit einem starken Reflex einen Torerfolg verhindern musste. Kurz vor dem Halbzeitpfiff traf FSV-Torjäger Kapllani per Flugkopfball nach einem Freistoß von Marc Kruska zur 2:0-Führung.

In der zweiten Hälfte erhöhte gleich Andre Schembri aus kurzer Distanz nach einer Vorlage von Mario Engels auf 3:0. Auf der Gegenseite setzte Anthony Wade einen Lupfer neben das Tor. Es folgte die Freistoßparade des Faton Toski: Zwei Versuche sorgten für Gefahr im gegnerischen Strafraum, den dritten knallte er direkt aus 25 Metern an den Innenpfosten und zum 4:0 ins Tor.
 
FSV Frankfurt: Klandt – Huber (71. Ballmert), Chahed (46. Kaffenberger), Konrad, Bittroff (71. Belegu) – Marinkovic (46. Engels), Kruska, Kauko (46. Burdenski), Grifo (60. Azaouagh) – Kapllani (60. Toski), Schembri (71. Roshi).
 
Tore: 0:1 Bittroff (33. Min.), 0:2 Kapllani (44. Min.), 0:3 Schembri (51. Min.), 0:4 Toski (67. Min.)