ANZEIGE

Alzenau - Zweitligist FSV Frankfurt hat das Testspiel gegen Regionalligist FC Bayern Alzenau mit 2:1 (2:0) gewonnen. FSV-Cheftrainer Benno Möhlmann musste dabei verletzungsbedingt auf Jutae Yun (Bluterguss am rechten Innenfuß) sowie die Langzeitausfälle Marcel Gaus, Zafer Yelen und Yannick Stark verzichten. Neuzugang Moise Bambara spielte von Beginn an. Beide Treffer für die Schwarz-Blauen erzielte Edmond Kapllani in der ersten Hälfte.

Schon nach drei Minuten ging der FSV Frankfurt nach einem Eckball in Führung: Anthony Jung zirkelte das Spielgerät auf den Kopf von Edmond Kapllani, der zum 1:0 einnickte. Die Bayern meldeten sich durch einen Distanzschuss von Christian Breunig, der rund einen Meter am FSV-Tordreieck vorbeisegelte, im Spiel an. Knapper strich der Kopfball von Gledson nach einem Eckball von Michael Görlitz über die gegnerische Querlatte. Drei Minuten vor Ende des ersten Abschnitts sahen die rund 400 Zuschauer im städtischen Alzenauer Stadion am Prischoß eine Kopie des Führungstreffers: Jungs Eckball köpfte Kapllani unhaltbar in die linke Torecke. Somit gingen die Bornheimer mit einer 2:0-Führung in die Kabine.

Zehn Minuten nach Wiederanpfiff hatte Markus Hofmeier in zentraler Position die Möglichkeit zum Ausbau der Führung, doch sein Lupfer über Torwart Andreas Wagner sprang Zentimeter am Ziel vorbei. Noch größer war kurz darauf die Chance für Ahmed Azaouagh, der den Ball frei vor dem Tor von einem gegnerischen Abwehrspieler serviert bekam. Sein Schussversuch wurde jedoch von Torhüter Wagner entschärft. Auf der Gegenseite schloss der Alzenauer Tobias Bystrek ein Konter-Solo zum 1:2-Anschlusstreffer ab.

FSV Frankfurt (1. Halbzeit): Pirson - Huber, Schlicke, Gledson, Jung - Görlitz, Konrad, Bambara, Leckie - Kapllani, Verhoek

FSV Frankfurt (2. Halbzeit): Pirson - Teixeira, Heitmeier, Heubach, Schick - Hofmeier, Brill, Kaffenberger, Oesterhelweg - Azaouagh, Nefiz.

Tore: 0:1 Kapllani (3. Min.), 0:2 Kapllani (42. Min.), 1:2 Bystrek (74. Min.)