ANZEIGE

Zum Abschluss des achttägigen Trainingslagers in Belek trat der FC Ingolstadt 04 am Sonntag (18. Januar) gegen den Drittligisten SC Paderborn an.

Gegen den Tabellenführer aus Ostwestfalen gab es ein 1:1-Unentschieden. Dabei markierte "Zecke" Neuendorf per Strafstoß das frühe 1:0 für die Elf von Thorsten Fink, Toni Wachsmuth erzielte in der zweiten Spielhälfte das 1:1 in einer über weite Passagen sehr taktisch geführten Begegnung ohne große Höhepunkte.

Frühe Führung

Beide Teams wollten sich mit einem Erfolgserlebnis aus Belek verabschieden, doch es kam "nur" ein leistungsgerechtes Remis heraus. FCI-Trainer Thorsten Fink setzte insgesamt 18 Akteure ein.

Schon früh konnte der Zweitligist in Führung gehen. In der 7. Minute gab es einen Handelfmeter für die Fink-Elf. Eine schmeichelhafte Entscheidung, "Zecke" Neuendorf nahm das Geschenk dennoch an und verwandelte sicher zum 1:0, ließ Torwart Kasper Jensen keine Abwehrchance. In der Folge entwickelte sich eine ausgeglichene Partie.

Fink zufrieden

Nach der Pause kam der SC Paderborn in der 54. Minute zum Ausgleich. Zunächst wurde eine Ecke von der linken Seite von der FCI-Defensive abgewehrt, Toni Wachsmuths Schuss aus 18 Metern konnte von Keeper Michael Lutz abgeblockt werden, Wachsmuth bekam jedoch die zweite Chance und traf zum 1:1. Das war auch das Ergebnis nach 90 Minuten.

Thorsten Fink: "Das letzte Testspiel während eines Trainingslagers ist immer etwas zäh. Aber ich bin mit dem Ergebnis zufrieden, es war eine gute Einheit für die Mannschaft, viele Spieler konnten weitere Spielpraxis sammeln und keiner hat sich verletzt."

Die Mannschaftsaufstellung des FC Ingolstadt 04: Michael Lutz, Ralf Keidel, Necat Aygün (Michael Wenczel, 46.), Malte Metzelder, Alexander Buch, Markus Karl (Markus Neunaber, 61.), Valdet Rama (Stefan Müller, 70.), Jakob Dallevedove (Stefan Leitl, 61.), Jaime Braganca (Daniel Jungwirth, 46.), Andreas "Zecke" Neuendorf (Daniel Lemos, 61.), Steffen Schneider (Vratislav Lokvenc, 46.)

Tore: 1:0 Andreas "Zecke" Neuendorf (7., HE), 1:1 Toni Wachsmuth (54.)