ANZEIGE

Köln/Uetersen - Der FC St. Pauli hat des Testspiel beim TSV Uetersen mit 6:0 gewonnen. Im letzten Test der Sommervorbereitung waren Thy (16., 28., 89.), Maier (26., 51.) und Pini (73.) für Braun-Weiß erfolgreich.

Für den letzten Test, vier Tage vor dem Ligastart gegen den FC Ingolstadt, verschaffte Cheftrainer Roland Vrabec einigen zuletzt angeschlagenen Spielern, wie auch fünf Kickern aus der U23, noch einmal die Gelegenheit etwas Spielpraxis reinzuholen.

Genau 16 Minuten waren gespielt, ehe Lennart Thy nach Zuspiel von Dennis Daube das 1:0 für Braun-Weiß besorgte. Nur zehn Minuten später stand Thy erneut im Mittelpunkt, als er Sebastian Maier mit einem klugen Querpass das 2:0 auflegte (26.). Thy zeigte sich gegen Sechstligisten aus Uetersen besonders spielfreudig und so kam es, dass der Angreifer, in Szene gesetzt von Florian Kringe, sich ein zweites Mal in die Torschützenliste eintragen durfte und auf 3:0 erhöhte (28.).

In der zweiten Hälfte wechselte Chefcoach Roland Vrabec munter durch und brachte die Youngster Okan Kurt und Kyoung Rok Choi, sowie Keeper Mitja Bieren, Tjorben Uphoff und Sebastian Jakubiak aus Thomas Meggles U23 ins Spiel.

Fünf Minuten nach Wiederanpfiff war es dann Basti Maier, der aus kurzer Distanz draufhielt und das Leder unhaltbar für den Keeper des TSV zum 4:0 in die Maschen drosch. Für Maier war in der 60. Minute dann Schluss, er wurde durch Erdogan Pini ersetzt – und der fügte sich gleich mal mit einem Tor ein. Schlitzohrig luchste der Angreifer der U23 dem Schlussmann des TSV Uetersen den Ball ab und schob aus rund acht Metern zum 5:0 ein (73.). Den Deckel auf die Begegnung setzte abermals Lenny Thy, der mit seinem dritten Treffer der Partie das halbe Dutzend für Braun-Weiß voll machte und somit den Endstand besorgte (89.).

FC St. Pauli

Heerwagen (46. Bieren) –  Startsev, Ziereis, Thorandt, Nehrig (46. Uphoff) – Trybull (46. Kurt), Kringe (46. Jakubiak), Daube (46. Choi), Rzatkowski – Maier (60. Pini), Thy

Trainer: Roland Vrabec

Tore: 0:1 Thy (16.), 0:2 Maier (26.), 0:3 Thy (28.), 0:4 Maier (51.), 0:5 Pini (73.), 0:6 Thy (89.)