ANZEIGE

Frankfurt - Der Torhüter des FSV Frankfurt, André Weis, hat sich am heutigen Montag (20. Juli) einer ärztlichen Untersuchung unterzogen. Das Ergebnis der Kernspintomographie (MRT): Eine Schienbeinkopfprellung.

Erste Befürchtungen einer schlimmeren Verletzung sind damit unbegründet. Ob der Torwart zum Saisonauftakt gegen RB Leipzig kommenden Samstag im Frankfurter Volksbank Stadion schon wieder fit ist, bleibt allerdings abzuwarten.

Am gestrigen Sonntag (19. Juli) war André Weis bei einem Testspiel in Fulda-Haimbach mit Ferit Acar vom Haimbacher SV zusammen geprallt. Zweitligist FSV Frankfurt gewann die erste Halbzeit gegen Haimbach mit 3:0, die 2. Halbzeit bei dem Blitzturnier gegen Borussia Fulda ebenfalls 3:0.