ANZEIGE

Frankfurt - Armin Veh, Chef-Coach von Eintracht Frankfurt, muss in dieser Woche nicht nur auf die sechs entsendeten Nationalspieler verzichten, sondern auch auf mehrere verletzte Profis verzichten.

Nachuntersuchungen ergaben, dass die Kopfschmerzen von Bamba Anderson auf eine Schädelprellung zurückzuführen sind. Der 23 Jahre alte Brasilianer konnte am Mittwoch aber ohne Probleme am Mannschaftstraining teilnehmen.

Kniereizung bei Rode

Sebastian Rode reist aufgrund einer Kniereizung nicht zu den EM-Qualifikationsspielen der U21-Nationalmannschaft. Der 21-Jährige bleibt in Frankfurt um sich zu schonen und wird derzeit von der medizinischen Abteilung der Eintracht behandelt.

Ebenfalls nicht am Mannschaftstraining teilnehmen konnte Mo Idrissou. Der Stürmer muss immer noch aufgrund der Knöchelverletzung, die er sich im Spiel gegen Ingolstadt zugezogen hatte, pausieren.

Ebenfalls passen musste Kapitän Pirmin Schwegler, er zog sich einen bakteriellen Infekt zu und wird derzeit mit Antibiotikum behandelt.