ANZEIGE

Braunschweig - Eintracht Braunschweig hat mit Mushaga Bakenga den fünften Neuzugang für die Saison 2014/2015 präsentiert. Der 21-jährige Angreifer (8.8.1992, 1,81 m) wird für ein Jahr vom FC Brügge ausgeliehen. Im Anschluss haben die Löwen eine Kaufoption für den Norweger, der die Rückennummer 23 tragen wird.

Bakenga war in der vergangenen Saison an den Esbjerg fB ausgeliehen. Für den dänischen Erstligisten absolvierte er 24 Partien in der Superliga, in denen er sechs Treffer erzielte. Darüber hinaus lief er für den Club fünfmal in der Europa-League (ein Tor) und einmal im dänischen Pokal (zwei Tore) auf. Zuvor war der Offensivspieler an Cercle Brügge ausgeliehen. Für die Belgier stand er in der Jupiler Pro League (inklusive Endrunde und Play-Offs) 32 mal auf dem Feld (zehn Treffer). Außerdem kam er in sechs Pokalspielen (zwei Tore) zum Einsatz. Vor seinen Ausleihstationen war er in der Rückrunde der Spielzeit 2011/2012 beim FC Brügge aktiv. Für den belgischen Erstligisten traf er in acht Begegnungen einmal.

Seit Januar A-Nationalspieler

Des Weiteren trug der Stürmer 59 Mal das Trikot der norwegischen U-Nationalmannschaften und erzielte insgesamt 33 Tore. Im Januar 2014 gab er sein Debüt im A-Nationalteam Norwegens.

"Wir bleiben unserer Linie treu, junge und entwicklungsfähige Spieler zu holen. Dazu gehört auch Mushaga. Er ist ein gelernter Stürmer, der in verschiedenen Ligen bewiesen hat, dass er weiß, wo das Tor steht“, so Marc Arnold, Sportlicher Leiter von Eintracht Braunschweig bei der Vorstellung.

Bakenga mag die Spielweise

"Ich habe von meinen norwegischen Freunden schon viel Gutes über den Verein gehört, was mir die Entscheidung sehr leicht gemacht hat. In der vergangenen Saison habe ich mir einige Spiele der Mannschaft angesehen. Ihre Spielweise mag ich, denn sie passt zu mir. Ich bin sehr froh, hier zu sein“, ergänzte Bakenga auf der heutigen Pressekonferenz.