ANZEIGE

Köln - Für Eintracht Braunschweig rangiert der SV Sandhausen sicherlich in der Kategorie "Lieblingsgegner". Die Löwen verloren keins der bisherigen elf Pflichtspiele gegen Sandhausen (neun Siege, zwei Remis). Hält die Braunschweiger Serie? Die Fakten zum Spiel.

  • Die jüngsten sechs Spiele gegen Sandhausen gewann die Eintracht allesamt (vier in der 2. Bundesliga, zwei in der 3. Liga).

  • Sandhausen bestritt in seiner Zweitliga-Historie gegen keinen anderen Club so viele Spiele wie gegen Braunschweig, ohne auch nur einmal zu punkten (vier).

  • In den fünf Heimspielen gegen Sandhausen blieb Braunschweig nur einmal sieglos (im Mai 2009 in der 3. Liga 3:3); 15 Treffer gelangen der Eintracht in diesen fünf Partien, immer mindestens zwei pro Spiel.

  • SVS-Akteur Kevin Kratz spielte von 2012 bis 2014 zwei Jahre für Braunschweig (18 Zweitligaspiele, 14 Partien in der Bundesliga).

Braunschweig im Check: Einstelliger Tabellenplatz

Großer Umbruch bei den Löwen. Gleich zwölf Spieler verließen den Club. Coach Torsten Lieberknecht will mit seinem neuen 3-5-2-System einen einstelligen Tabellenplatz erreichen. Aber der Coach warnt im Interview: "Ich glaube, dass diese 2. Bundesliga die vielleicht stärkste der vergangenen Jahre ist."

Sandhausen im Saison-Check: drin bleiben

Sandhausen ist erneut einer der großen Außenseiter. Und diesmal geht das Team von Coach Alois Schwarz aufgrund von Lizenzverstößen auch noch mit einem Punktabzug von drei Zählern ins Rennen. Der Klassenerhalt soll wieder durch eine verstärkte Abwehr erreicht werden, ein paar mehr Tore als im vergangen Jahr dürfen aber schon erzielt werden.