ANZEIGE

Wichtige Personalentscheidungen bei Rot Weiss Ahlen:

Abwehrspieler Marcel Busch, dem auch einige Angebote anderer Zweitligisten vorgelegen haben, hat seinen zum Saisonende auslaufenden Vertrag vorzeitig bis zum 30. Juni 2011 verlängert.

Der Gültigkeit des Vertrags ist ligaunabhängig. Busch war im Jahre 2007 vom Regionalligisten SC Pfullendorf zu den Wersestädtern gewechselt und hat sich auf Anhieb auf der Position des rechten Verteidigers durchgesetzt.

"Ich fühle mich in Ahlen sehr wohl und freue mich, den erfolgreichen Weg mit Ahlen weitergehen zu können", sagt der 26-jährige Familienvater. Auch Manager Stefan Grädler ist froh, die Vertragsgespräche mit Marcel Busch und seinem Berater erfolgreich zum Abschluss gebracht zu haben.

Großkreutz verlässt den Club

"Wir sehen Marcel für die Zukunft als einen unserer Führungsspieler und sind dementsprechend erleichtert über seine Entscheidung." Stürmer Kevin Großkreutz hingegen hat den Verantwortlichen von Rot Weiss Ahlen mitgeteilt, dass er das Angebot zur Verlängerung seines auslaufenden Vertrages nicht annehmen wird.

Der 20-jährige wird in der kommenden Saison sein Glück bei einem Verein der Bundesliga suchen. "Das Angebot von Rot Weiss Ahlen war sehr gut und ich habe dem Club auch viel zu verdanken, aber ich habe die Chance, meinen Traum von der Bundesliga zu verwirklichen, diese will ich nutzen."

Bis an die Schmerzgrenze

Die Rot-Weißen sind mit ihrem Angebot bis an die Schmerzgrenze gegangen, doch letztlich konnte das große Talent nicht zum Bleiben überredet werden. "Wir haben um Kevin gekämpft und alles versucht, leider vergeblich. Wir sind überzeugt, dass Kevin in der Rückrunde für uns nochmals Topleistungen abruft und wünschen ihm danach viel Glück bei seinem neuen Verein", so Präsident Heinz-Jürgen Gosda.