ANZEIGE

Seit dem 3. Spieltag ist er Cheftrainer des 1. FC Nürnberg. Michael Oenning, der zuvor beim Württembergischen Fußball-Verband und im Trainerstab der deutschen Jugendnationalmannschaften aktiv war, soll den "Club" wieder zu alter Stärke führen.

Vor dem Gastspiel der Nürnberger beim VfL Osnabrück (ab 17:45 Uhr im Live-Ticker und Liga-Radio) spricht der Coach im VfL-Magazin DRIN! über die aktuelle Lage bei den Franken.

Frage: Hatte der 1. FC Nürnberg bislang Probleme mit der Rolle des Topfavoriten, die ihr schon vor Saisonbeginn aufgebürdet wurde?

Michael Oenning: Diese Rolle ist uns nicht aufgebürdet worden, das haben wir uns selbst auferlegt. Ein Club wie der 1. FCN muss den Anspruch haben, Bundesliga zu spielen! Wir haben über 20.000 Dauerkarten verkauft - sollen wir uns da hinstellen und sagen: ja, wir wollen einen gesicherten Mittelfeldplatz? Aber wir haben unsere Zielstellung korrigieren müssen, dürfen jetzt einfach nur von Spiel zu Spiel denken. Etwas anderes gibt es nicht mehr.

Frage: Auswärts hat der Club erst zwei Spiele gewonnen. Zum Vergleich: In der Erfolgssaison 2006/07 hatte Nürnberg - in der Bundesliga - nach 14 Spieltagen in der Fremde erst ein einziges Mal verloren. Warum tut sich Ihr Team gerade auf gegnerischen Plätzen so schwer?

Oenning: Weil wir, wie auch in manchen Heimspielen, nicht effektiv genug gespielt haben. Natürlich, alle wollen gegen einen 1. FC Nürnberg gewinnen. Aber wir haben uns deutlich gesteigert, hätten auch schon auswärts mehr Zähler holen können, vielleicht sogar müssen.

Frage: Hat der VfL eine realistische Chance, dass die "Auswärtsschwäche" des "Club" noch etwas anhält? Oder haben Sie sich für die osnatel ARENA etwas ganz Besonderes einfallen lassen?

Oenning: Wir müssen uns hier auf eine gefestigte Mannschaft und eine ganz besondere Atmosphäre einstellen. Hier zu gewinnen, ist alles andere als einfach. Aber es muss trotzdem unser Anspruch sein, hier etwas Zählbares mitzunehmen.

Frage: Was für ein Spiel erwarten Sie am Freitagabend?

Oenning: Ein spannendes Spiel, aus dem wir hoffentlich drei Punkte mitnehmen.