ANZEIGE

Bielefeld - Aufsteiger Arminia Bielefeld hat in der 2. Bundesliga weiter Ladehemmungen. Gegen den FSV Frankfurt kam das Team von Trainer Norbert Meier nicht über ein 0:0 hinaus - wie schon in der Vorwoche beim FC St. Pauli. Der FSV feierte nach der Auftaktniederlage gegen RB Leipzig (0:1) den ersten Punktgewinn der neuen Saison.

In einer ereignisarmen ersten Halbzeit war die Arminia vor 17.207 Zuschauern zunächst das bessere von zwei schwachen Teams. Ihre spielerische Überlegenheit münzten die Ostwestfalen aber nicht in Torerfolge um, einzig ein Distanzschuss von Christoph Hemlein (26.) und Michael Görlitz kurz vor der Pause (43.) sorgten für Gefahr.

Die zweite Halbzeit begann turbulent, in zehn Minuten sorgten beide Mannschaften für mehr Unterhaltung als im gesamten ersten Durchgang. Zunächst hämmerte FSV-Verteidiger Lukas Gugganig einen Freistoß an den Pfosten (50.), dann scheiterte Bielefelds Christian Müller nur knapp (55.). Auch in der Folge waren beide Mannschaften vergeblich um den Torerfolg bemüht. 

Aufstellungen und Statistiken im Liveticker

SID