ANZEIGE

Paderborn - Neben den drei Punkten brachte der SC Paderborn auch drei verletzte Spieler mit vom Gastspiel beim FC Ingolstadt.

Mannschaftskapitän Markus Krösche, der in der Schlussphase mit FCI-Angreifer Steffen Wohlfarth in der Luft zusammenstieß, musste am Montag nach seinem Cut über dem linken Auge nachbehandelt werden. Eine längere Pause wird bei ihm allerdings nicht notwendig sein.

Auch Heithölter und Strohdiek verletzt

Bei zwei weiteren SCP-Kickern ist der Heilungsverlauf nicht exakt absehbar. Philipp Heithölter, der in der 52. Minute verletzt raus musste, hat einen leichten Faserriss im linken Oberschenkel davongetragen.

Christian Strohdiek, der ebenfalls im 2. Durchgang ausgewechselt werden musste, hat sich eine Zerrung zugezogen. "Bei diesen beiden Spielern wird es im Hinblick auf einen Einsatz im Heimspiel gegen Greuther Fürth am Samstag ganz eng", betont Sportlicher Leiter und Chef-Trainer Andre Schubert.