ANZEIGE

Der Kontrollausschuss des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) hat eine zeitnahe Stellungnahme von Osnabrücks Trainer Claus-Dieter Wollitz angefordert.

Nach Auswertung der DSF-Fernsehaufzeichnung vom Zweitbundesliga-Spiel des VfL Osnabrück gegen den FSV Frankfurt am Sonntag steht der VFL-Coach unter Verdacht, sich eines unsportlichen Verhaltens schuldig gemacht zu haben.

So soll er kurz nach Beginn der zweiten Halbzeit während eines Streitgesprächs mit FSV-Trainer Tomas Oral einen beleidigenden Spruch in Richtung des Spielfeldes gerufen haben. Nach Vorliegen und Auswertung der Stellungnahme wird der DFB-Kontrollausschuss über die weitere Vorgehensweise entscheiden.