Köln - Hochspannung in der 2. Bundesliga: Der 1. FC Kaiserslautern empfängt an diesem Samstag (13 Uhr) die SpVgg Greuther Fürth, während der VfL Bochum beim 1. FC Heidenheim antritt.

>>> Jetzt beim offiziellen Bundesliga Fantasy Manager mitmachen

>>> Alle Spiele gibt es ab 12.45 Uhr hier in unserem Liveticker!

1. FC Kaiserslautern - SpVgg Greuther Fürth

Für den seit sechs Partien sieglosen FCK (drei Unentschieden und drei Niederlagen) ist das Polster zu Platz 16 kleiner geworden. "Wir belohnen uns einfach nicht", haderte Lauterns Chefcoach Norbert Meier nach dem torlosen Unentschieden am Mittwoch beim VfL Bochum. Gegen Fürth "wollen wir aktiv das Spiel bestimmen". Zudem setzt er auf die gleiche Aggressivität und Leidenschaft wie zuletzt. "Dafür müssen wir auf dem Platz alles geben", fordert der Coach.

Die Aufgabe wird jedoch schwer genug. Schließlich sind die Fürther seit neun Auftritten unbesiegt (fünf Siege und vier Unentschieden). Mit dem Abstiegskampf haben sie schon länger nichts mehr zu tun. Ganz im Gegenteil. Seit dem zweiten Rückrundenspieltag sind die Franken in der Liga ungeschlagen, gewannen während dieser Serie unter anderem gegen Hannover, Stuttgart sowie im prestigeträchtigen Derby gegen den 1. FC Nürnberg und haben seit Mittwoch auch die magische 40-Punkte geknackt.

Alle Infos zu #FCKSGF im Matchcenter

1. FC Heidenheim - VfL Bochum

Die seit sieben Spielen sieglosen Heidenheimer kassierten zuletzt drei Niederlagen und mussten dabei jeweils mindestens zwei Gegentore hinnehmen. "Wir müssen alles daran setzen, die Intensität aufrechtzuerhalten, um uns aus der Ergebniskrise raus zu arbeiten", appelliert deswegen Trainer Frank Schmidt. Gegen Bochum sei vor allem eine hohe Konzentration in der Defensive von Nöten, denn in Johannes Wurtz, Nils Quaschner und Peniel Mlapa verfügen die Gäste über eine flinke und treffsichere (18 Tore) Offensive.

Die allerdings in den vergangenen beiden Auftritten wirkungslos blieb. Bochum schoss kein Tor. Und heute? Geht es nach Trainer Bochums Gertjan Verbeek, soll sich das, na klar, ändern: "Die Jungs müssen zeigen, was sie können. Und ich bin überzeugt davon, dass sie das Spiel gewinnen wollen."

Alle Infos zu #FCHBOC im Matchcenter