ANZEIGE

Cottbus - Der FC Energie Cottbus hat den Vertrag mit Marius Bilasco in gegenseitigem Einvernehmen mit sofortiger Wirkung aufgelöst. Der 31- jährige Stürmer war im Januar 2012 nach Cottbus gekommen und konnte weder die eigenen noch die Erwartungen des FC Energie erfüllen. Marius Bilasco kam seit seinem Wechsel in der Winterpause auf vier Kurzeinsätze in der 2. Bundesliga und akzeptiert seine sportliche Perspektivlosigkeit beim FC Energie.

"In den vergangenen drei Monaten konnte Marius leider nicht nachweisen, dass er eine Bereicherung für unsere Mannschaft und ein ernsthafter Kandidat für den Angriff ist. Es ehrt ihn durchaus, dass er seine Situation richtig einschätzt. Seine Unzufriedenheit und sein Wunsch nach Veränderung sind aus unserer Sicht nachvollziehbar. Über den Status eines Ergänzungsspielers käme Marius Bilasco bei uns nach jetzigem Stand nicht hinaus", begründet Energie-Trainer Rudi Bommer die Einwilligung in die Beendigung des Arbeitsverhältnisses. Der ursprüngliche Kontrakt mit dem rumänischen Stürmer war bis Juni 2014 datiert. Beide Seiten ziehen mit der Vertragsauflösung die Konsequenzen aus der Entwicklung der vergangenen Wochen.